Maximale Reichweite soll nun 485 km nach WLTP betragen

Für den Kona Elektro und den Ioniq Elektro gewährt Hyundai acht Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Diese Garantie wird künftig auch auf den Ioniq 5 ausgeweitet, wie der Hersteller nun bekannt gibt.

Grundlage für das Garantiepaket ist die fünfjährige Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung. Sie wird von Hyundai kostenlos um eine dreijährige Anschlussgarantie vom Versicherer Real Garant verlängert. Die Anschlussgarantie gilt für jeden Ioniq 5, der bei einem deutschen Hyundai-Händler erworben wird.

Darüber hinaus gewährt Hyundai beim Ioniq 5 auch eine achtjährige Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst und fünf Sicherheits-Checks in den ersten fünf Jahren. Für die Hochvoltbatterie des Hyundai Ioniq 5 gilt ebenfalls eine Garantie von acht Jahren, allerdings nur bis 160.000 Kilometer.

Der Ioniq 5 ist das erste Modell, das auf der Electric Global Modular Platform (E-GMP) basiert und zugleich das erste Modell der neuen Submarke Ioniq. Für das Elektro-SUV stehen zwei Batteriegrößen – 58 und 73 kWh – und jeweils Allrad- oder Heckantrieb zur Wahl. Je nach Version liegt die Systemleistung zwischen 125 und 225 kW.

Die Reichweiten sind im einzelnen noch nicht bekannt. Der Maximalwert wird nun mit "bis zu 485 Kilometern" nach WLTP angegeben. Bei der Vorstellung im Februar wurden noch 470-480 km WLTP genannt. Dies bezieht sich wohl auf die Version mit 73-kWh-Akku und Heckantrieb. Die Reichweiten der anderen Versionen wurden bislang nicht genannt. Auch zu den Preisen fehlen noch die meisten Angaben. Sie beginnen bei 41.900 Euro, nach Förderung bleiben 32.330 Euro.

Batterie / Reichweite E-Motor vorne E-Motor hinten 0-100 km/h Basispreis
58 kWh / k.A. - 125 kW / 350 Nm 7,4 Sek. 41.900 Euro
58 kWh / k.A. 53 kW / 255 Nm 120 kW / 350 Nm 6,1 Sek. k.A.
73 kWh / 485 km - 160 kW / 350 Nm 8,5 Sek. k.A.
73 kWh / k.A. 70 kW / 255 Nm 155 kW / 350 Nm 5,2 Sek. k.A.

Alle Varianten besitzen 800-Volt-Technologie und lassen sich in 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen. Außerdem verfügt der Ioniq 5 über die Fähigkeit zum bidirektionalen Laden. Innen gibt es natürliche Materialien sowie Vordersitze mit besonders weit nach hinten klappbaren Lehnen ("Relax-Funktion"). Je ein 12,3-Zoll-Bildschirm für Instrumente und Infotainment. Sowohl die Mittelkonsole als auch die Rückbank lassen sich längs verschieben. Als einer von wenigen Elektro-Pkw kann der Ioniq 5 zudem bis zu 1.600 Kilogramm schwere Anhänger ziehen.

Die ersten Ioniq 5 werden im zweiten Quartal 2021 ausgeliefert. Dabei gelangt zunächst das limitierte Sondermodell Ioniq 5 Project 45 zum Kunden oder zur Kundin. Aber auch alle weiteren Varianten starten im Sommer.

Bildergalerie: Hyundai Ioniq 5 (2021)