Auch mit dem Mercedes-Maybach EQS SUV sowie mit "NoIAA" ist zu rechnen (Update)

Vom 7. bis 12. September 2021 findet die erste deutsche Automesse seit Beginn der Corona-Pandemie statt: die IAA Mobility. Die international bisher als "Frankfurt Auto Show" bekannte Messe kommt zudem erstmals nach München. Wir zeigen Ihnen die Elektroautos, die uns auf der IAA erwarten.

Das Oktoberfest 2021 wurde wegen der Pandemie abgesagt, doch alles deutet derzeit darauf hin, dass die Automesse stattfinden kann. Welche Marken teilnehmen, steht bisher nur zum Teil fest, etliche Automarken haben aber ihr Kommen zugesagt und auch schon bekannt gegeben, welche Neuheiten sie mitbringen. Andere Autos erwarten wir aufgrund von Gerüchten. 

Neu aufgenommen haben wir das Mercedes-Maybach EQS SUV, und dass der EQE gezeigt wird, steht nun offiziell fest. Ebenfalls neu aufgenommen haben wir (auf spekulativer Basis) den Polestar 3. Wir werden diese Fotostrecke auch weiter updaten, sobald wir etwas über weitere Exponate erfahren oder wenn wir sicher sind, dass ein vermutetes Modell doch nicht gezeigt wird.

Etliche Marken haben schon angekündigt, dass sie fernbleiben werden, darunter Toyota und der gesamte Stellantis-Konzern – inklusive der deutschen Marke Opel. Auch General Motors wird wohl nicht teilnehmen. Dafür sind etliche Fahrradmarken, Elektroroller-Hersteller und dergleichen vertreten.

Verbrenner-Highlights (inklusive Plug-in-Hybriden) sparen wir hier aus, schließlich ist InsideEVs.de eine Elektroauto-Seite. Vertreiben Sie sich die Zeit bis zur Messe, indem Sie sich durch unsere Übersicht klicken!