Auffallend ist der verlängerte Radstand. Kommt der E-3er auch außerhalb Chinas auf den Markt?

Die Marschrichtung von BMW in Sachen Elektro ist klar: Einerseits technische Leuchttürme wie der iX, andererseits verstromte Varianten bekannter Baureihen wie etwa der iX3 oder ganz frisch der i4. Auch 7er, 5er und 3er folgen wohl diesem Muster, wie jetzt ein Prototyp zeigt.

Wir wissen, dass eine vollelektrische Version des BMW 3er auf dem Weg ist, und dies ist unser bisher bester Blick darauf. Auf diesen neuesten Erlkönigfotos ist das Auto noch getarnt, aber wir können einige Details erkennen, die einzigartig für die elektrische Version der allgegenwärtigen Limousine sein werden.

Erstens scheint der Prototyp die gestreckte Karosserie des 3er mit langem Radstand zu tragen, der derzeit nur in China verkauft wird. Es wurde spekuliert, dass BMW sich für die längere Karosserie entschieden hat, um mehr Platz für die Batterien unter der Karosserie zu haben, ein Standpunkt, der sicherlich Sinn macht - man kann die gestreckte Version an der Länge der hinteren Tür erkennen.

Bildergalerie: BMW 3er (2022) mit Elektroantrieb als Erlkönig

Auch die unterschiedlichen Scheinwerfer sind uns aufgefallen. Das können einfach die Facelift-Scheinwerfer sein, die an allen G20-3ern nach dem LCI zu sehen sein werden, oder sie könnten spezifisch für den EV-3er sein. Der Stoßfänger ist komplett durch Tarnung verdeckt, aber wir sind ziemlich sicher, dass ihn nur die Stromversion bekommt und sein Design dem des BMW i4 ähneln wird (das sollte auch für den hinteren Stoßfänger gelten). Der Kühlergrill wird sicherlich nicht so groß sein wie beim i4, er wird wie beim iX3 komplett geschlossen sein.

Im Innenraum erwarten wir, dass der elektrische 3er mit dem gleichen "Curved Display" ausgestattet sein wird, das wir bereits im i4 und iX gesehen haben, sowie mit all den anderen Innenraum-Updates, die er im Vergleich zu anderen 4er-Modellen der Baureihe G22 bietet. Und da er den gestreckten Radstand hat, sollte die Beinfreiheit im Fond klassenführend sein.

Allerdings gibt es noch einige Unbekannte: Zum einen der Name, der i3 lauten könnte, wobei der "originale" i3 nach bisherigem Stand noch bis 2024 gebaut werden soll. Zum anderen stellt sich die Frage, was genau dieses Fahrzeug antreiben wird. Die Antriebe werden wahrscheinlich mit dem i4 geteilt. Aber wird der 3er auch die gleiche allradgetriebene M50-Variante mit 544 PS bekommen, oder wird BMW ihn nur mit geringerer Leistung verkaufen?

Wir wissen auch nicht, wo BMW dieses Modell verkaufen wird - wird es neben dem i4 verkauft als geräumigeres und praktischeres Auto? Oder wird es nur dort angeboten, wo es den i4 nicht gibt? Oder nur in China und nur dort (neben dem iX3) gebaut?  Es wird erwartet, dass der Elektro-3er zusammen mit der großen Modellpflege für die aktuelle 3er-Reihe vorgestellt wird, was im Jahr 2022 der Fall sein sollte.