Triumph stellt sein neues Elektro-Motorrad mit dem Projektnamen TE-1 vor. Entwickelt wurde das Bike in Kooperation mit Williams Advanced Engineering, Integral Powertrain Ltd. und der Warwick Manufacturing Group (WMG) der University of Warwick. Der Prototyp soll nun auf Prüfständen und Teststrecken erprobt werden. 

Triumph hat schon 2019 ein Elektromotorrad angekündigt. Erste Skizzen wurden dann im März 2021 gezeigt. Schon damals war erkennbar, dass man dem Bike den Elektroantrieb kaum ansieht. Wie das bekannte Verbrenner-Bike Triumph Speed Triple besitzt das Modell eine Einarmschwinge hinten:  

Triumph TE-1 Prototyp

Triumph hat das Chassis, den Rahmen, das Cockpit, das Getriebe und den Carbon-Riemenantrieb, die Öhlins-Gabel, die Öhlins-Hinterradaufhängung sowie die Brembo-Bremssättel zusammengestellt. Williams kümmerte sich um die Batterie inklusive Kühlung und den Ladeanschluss. Integral Powertrain war für den Wechselrichter mit Siliciumcarbid-Technik zuständig und die WMG an der University of Warwick für die abschließenden Simulationen.

In den nächsten sechs Monaten soll das Bike nun erprobt werden, bevor im Sommer die endgültige Version mit der Serienlackierung präsentiert wird. Erst dann sollen offenbar die Daten des Motorrads bekannt gegeben werden.

Offiziell wird bisher nur die spezifische Leistung des Elektromotors genannt. Sie liegt bei 13 kW/kg in der Spitze bzw. 9 kW/kg im Dauerbetrieb. Nach einem Bericht von Motorradonline soll das Bike jedoch einen 15-kWh-Akku und einen 130 kW starken Elektromotor bieten. Ob das die Peak- oder die Dauerleistung ist, geht aus dem Artikel nicht hervor.

Der Akku gibt danach kurzzeitig 170 kW ab (also mehr als genug Leistung für den E-Motor), doch auf Dauer nur 90 kW. Eine Reichweite wird nicht genannt. Der Akku arbeitet mit 360 Volt und soll sich per Schnellladung in 20 Minuten auf 80 Prozent bringen lassen. 

Triumph TE-1 (Prototyp vom Februar 2022)
Triumph TE-1 (Prototyp, Februar 2022)
Triumph TE-1 (Prototyp vom Februar 2022)

Bisher gibt es nur wenige Elektro-Motorräder bekannter Marken. Am bekanntesten ist die 2019 vorgestellte LifeWire, das Elektro-Bike von Harley-Davidson. Sie bietet 78 kW Antriebsleistung; der 16-kWh-Akku wiegt rund 100 Kilo ist steuert damit fast die Hälfte des Gesamtgewichts von rund 250 Kilo bei. Das seit 2019 verkaufte Bike ist zu Preisen ab 32.995 Euro zu haben.