Nachdem vor fünf Wochen die Nutzfahrzeugversion enthüllt wurde, stellt Ford nun die Pkw-Variante seines neuen Elektro-Kleintransporters vor – den E-Tourneo Courier. Das knapp 4,40 Meter lange, fünfsitzige "Multi-Funktionsfahrzeug aus dem Kompaktwagen-Segment" (so die Einstufung von Ford) soll Abenteuerlust und Selbstbewusstsein ausstrahlen.

Die von Ford Europa veröffentlichten Bilder und das Video (ganz unten in diesem Artikel) zeigen das Auto in einer eher unscheinbaren Farbe, durch die zudem die Bicolor-Optik nicht weiter auffällt. Doch die Bilder von Ford Deutschland zeigen, was die richtige Farbe ausmacht: Die Lackierung in einem dezenten Grün und das weiße Dach erinnern entfernt an Land Rover und verdeutlichen so das Bemühen um eine SUV-artige Optik.

Ford E-Tourneo Active

Die Version mit der kontrastierenden Dachfarbe heißt Active. Zu dieser Ausstattung gehören auch Radlauf-Verbreiterungen, eine Dachreling und spezifische Sitzbezüge.

Die Pkw-Variante E-Tourneo Courier erhält den gleichen 100-kW-Motor wie die Gewerbeversion E-Transit Courier. Die Rekuperationsstärke ist mehrstufig einstellbar, auch One-Pedal-Driving soll möglich sein. Außerdem gibt es die drei Fahrmodi Normal, Eco und Glatt sowie ein umfassendes Angebot an Assistenzsystemen. 

Wie beim E-Transit Courier hält sich Ford bei der Batteriegröße und der Reichweite noch bedeckt, verrät aber schon die Lademodalitäten: Wechselstrom fließt mit bis zu 11 kW, Gleichstrom mit bis zu 100 kW in den Akku. Ersteres soll knapp sechs Stunden dauern (aber von 10 auf 100%), Letzteres 35 Minuten (10-80%). Am Schnelllader soll man in zehn Minuten Strom für 87 km nachladen können.

Der E-Tourneo Courier soll Platz für fünf Erwachsene und deren Gepäck bequem Platz bieten. Die Rücksitzbank ist wie üblich im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbar; der Kofferraum wächst im Vergleich zur aktuellen Tourneo-Generation um 44 Prozent. Außerdem gibt es einen 44 Liter großen Frunk (vorderen Kofferraum). Hinten gibt es Schiebetüren. 

Im Cockpit gibt es einen 12-Zoll-Touchscreen im Querformat und ein recht großes Instrumentendisplay. Over-The-Air-Updates halten die Software auf dem neusten Stand.

Ford E-Tourneo Courier Active

Ford produziert den E-Tourneo Courier ab der zweiten Jahreshälfte 2024 im rumänischen Craiova gemeinsam mit dem kompakten Crossover Puma, von dem es ab 2024 ebenfalls eine vollelektrische Variante geben wird. Während die Benzinerversionen bereits diesen Sommer bestellbar sind, ist die Markteinführung des E-Tourneo Courier erst für Ende 2024 geplant.

Der E-Tourneo Courier gehört mit dem E-Transit Courier, den größeren Transportern E-Tourneo Custom und E-Transit Custom, dem Elektro-Puma, dem VW-ID-4-Derivat Ford Explorer und seiner (noch nicht vorgestellten) coupéhaften Variante zu den Elektro-Neuheiten von Ford. Zusammen mit den bekannten Modellen Mustang Mach-E, E-Transit und dem 2024 in Skandinavien startenden F-150 Lightning ergeben sich so zehn Elektro-Modellen, die Ford bis 2024 in Europa anbieten will. Bis Ende 2026 will Ford weltweit über zwei Millionen Elektrofahrzeuge auf den Markt gebracht haben.

Bildergalerie: Ford E-Tourneo Courier (2025)