Die Vorstellung des strategischen Plans von Renaulution Anfang 2021 erregte auch wegen seines außergewöhnlichen Testimonials, des Renault 5 Prototype, der einen Ausblick auf die für 2023 geplante 100-prozentige elektrische Reichweite gibt, viel Aufmerksamkeit.

Das Konzeptauto ist eine moderne Interpretation des ikonischen Renault 5, jenes legendären Kleinwagens, der 50 Jahre zuvor geboren wurde und für seine Zweckmäßigkeit geschätzt wurde. Berühmt wurden auch die sportlichen Varianten, wie der Renault 5 Turbo. Was jedoch nicht jeder weiß, ist, dass es im Jahr der Markteinführung (1972) auch schon eine reine Elektro-Version gab, den Renault 5 Électrique.

Der Renault 5 Électrique wurde in Zusammenarbeit mit EDF, einem der wichtigsten Energieversorger Frankreichs, entwickelt und bis 1974 nur in wenigen Exemplaren produziert . Diese Fahrzeuge waren nicht nur experimentell, sondern wurden hauptsächlich von Renault selbst für die interne Logistik genutzt und in einigen Fällen an die französische öffentliche Verwaltung vergeben.

Der Motor hatte eine Leistung von 10 PS, die eine Geschwindigkeit von nur 60 km/h ermöglichte, und wurde von einer 300 kg schweren Batterie gespeist, mit der man mit einer Tankfüllung maximal 60 km weit fahren konnte.

Die Batterien befanden sich an der Stelle der hinteren Sitzbank, und für ihre Montage und Demontage musste das Dach durch den Einbau einer beweglichen Blechplatte am Ende modifiziert werden.

Heute, gut 50 Jahre nach der Vorstellung des ersten elektrischen R5, bereitet Renault die Umsetzung des Anfang 2021 vorgestellten Konzeptfahrzeugs vor, das eine Säule des neuen Strategieplans Renaulution darstellt. Der Renault 5 Prototyp ist eines der wichtigsten Modelle, auf denen die Energiewende des französischen Herstellers basiert.

Bildergalerie: Renault 5 Prototype (2021)

Die Wiederbelebung des ikonischen Modells aus den 1970er-Jahren wird dank der neuen industriellen Batteriestrategie von Renault, die von Luca de Meo selbst vorgestellt wurde, auf einen niedrigen Preis ausgerichtet sein. Noch offen ist, ob der Neo-R5 den Zoe ablösen wird oder diese Rolle einem Elektroauto im Stil des Renault 4 zukommt, das als Studie im Oktober 2022 präsentiert wird.

Der Renault 5- Prototyp und die anderen Elektroautos des Unternehmens werden zunächst mit Batterien mit NMC-Zellen (Nickel, Mangan, Kobalt) und später mit Lithium-Akkumulatoren der neuen Generation ausgestattet, die einen wettbewerbsfähigen Preis ermöglichen und die Autos genauso erschwinglich machen wie herkömmliche Fahrzeuge.

Zum 50. Geburtstag des Renault 5 hat die Marke bereits hat einen einzigartigen Restomod vorbereitet: der Renault 5 Diamant. Demnächst folgt nach ähnlichen Strickmuster ein sportlicher Fünfer nach Art des Turbo.