Wie der EQB, so erhält auch der Mercedes EQA ein Facelift. Hier wie dort können die aktualisierten Versionen nun bestellt werden und kommen gleich zu
Jahresanfang 2024 zu den Händlern. Die Änderungen hatte Mercedes schon Ende August bekannt gegeben, nun folgen noch die (größtenteils unveränderten) Preise und einige noch fehlende Daten. 

Anders als beim EQB, wo das Basismodell EQB 250 entfällt, bleibt die Palette beim Mercedes EQA unverändert. Es gibt nach wie vor zwei Fronttriebler und zwei Allradler. Während sich die Allradler in der Systemleistung unterscheiden, besteht der Unterschied zwischen dem EQA 250 und dem EQA 250+ nur in der Batterie:

Durch aerodynamische Optimierungen und Reifen mit kleinerem Rollwiderstand verbesserten sich Stromverbräuche und Reichweiten gegenüber den bisherigen Versionen. Die reichweitenstärkste Version EQA 250+ schafft so nun bis zu 560 statt 532 km. Sprintzeiten, Höchstgeschwindigkeiten und Ladeleistungen sind unverändert, die Preise wurden nur beim EQA 300 4Matic verändert, wo sie sogar etwas sanken (geänderte Werte sind gefettet).

  EQA 250 EQA 250+ EQA 300 4Matic EQA 350 4Matic
Antrieb FWD 140 kW FWD 140 kW AWD 168 kW AWD 215 kW
Motorarten PSM/- PSM/- ASM/PSM ASM/PSM
Systemdrehmoment 385 Nm 385 Nm 390 Nm 520 Nm
0-100 km/h 8,6 Sek. 8,6 Sek. 7,7 Sek. 6,0 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 160 km/h 160 km/h 160 km/h
WLTP-Stromverbrauch bisher 15,4-16,9 kWh 15,3-16,8 kWh 17,4-18,7 kWh 17,4-18,7 kWh
WLTP-Stromverbrauch 14,4-16,7 kWh 14,4-16,4 kWh 16,7-18,6 kWh 16,7-18,6 kWh
Akku netto 67 kWh 71 kWh 67 kWh 67 kWh
WLTP-Reichweite bisher 458-496 km 489-531 km 411-438 km 411-438 km
WLTP-Reichweite jetzt 456-528 km 496-560 km 411-459 km 411-459 km
Ladeleistung AC/DC 11 / 100 kW 11 / 100 kW 11 / 100 kW (11 / 100 kW
Ladezeit DC, 10-80% 32 min 35 min 32 min 32 min
Basispreis bisher 50.777 Euro 52.205 Euro 53.746 Euro 56.424 Euro
Basispreis jetzt wie bisher wie bisher 53.520 Euro wie bisher

Bei der Ladezeit gibt es eine Änderung beim EQA 250+, wo sie nun bei 35 statt bisher 32 min liegt. Möglicherweise hat Mercedes hier nur einen Fehler korrigiert, denn die Batterie des EQA 250+ ist größer, die maximale Ladeleistung jedoch identisch.  

Mercedes EQA 250 (2021)

Alter Mercedes EQA (2021)

Mercedes EQA Facelift (2024)

EQA Facelift

Mercedes EQA 250 (2021)
Mercedes EQA Facelift (2024)

Die übrigen Änderungen entsprechen denen beim EQB: Es gibt nun Plug & Charge, optional einen Black-Panel-Grill mit vielen kleinen Mercedes-Sternchen, eine andere Frontschürze, andere Heckleuchten und ein neues Lenkrad. Eine Anhängevorrichtung wird für den EQA aber nicht angeboten.

Bildergalerie: Mercedes EQA Facelift (2024)