Neue Teaserbilder zum Äquivalent des Ioniq 5 (Update)

Es gibt Neues zu Kias Elektro-Crossover auf Basis der Plattform E-GMP, also dem Kia-Pendant zum Hyundai Ioniq 5. Der Hersteller hat Teaser-Bilder und ein kleines Video (siehe oben) veröffentlicht. Außerdem wurde nun der offizielle Modellname verkündet: Das Auto soll EV6 heißen, nicht EV5, wie wir dachten. Schade, EV5 wäre wegen der Parallele zum Hyundai Ioniq 5 einfacher zu merken gewesen, aber darauf kam es offenbar nicht an.

Die neuen Bilder zeigen ein Auto zwischen Kombi und SUV, die Bezeichnung Crossover passt also. Im Vergleich zum Ioniq 5 ist der Kia rundlicher, nicht so kantig. Eine stilistische Nähe zu der Designstudie Imagine von 2019 können wir (anders als die US-Kollegen von InsideEVs.com) nicht erkennen: Die Scheinwerfer sind ganz anders und auch das Heck nicht so flach wie bei der Studie.

Bildergalerie: Kia EV6 (Teaserbilder)

Interessante Details haben sich die Designer bei den Rückleuchten einfallen lassen. Sie besitzen  eine gestrichelte Optik und offenbar bauen sie sich von innen nach außen auf. Außerdem gibt es "Wischblinker":

Auch von den Scheinwerfern gibt es ein kleines Video. Es zeigt ein Tagfahrlicht, das sich analog zu den Rückleuchten sukzessive aufbaut – möglicherweise als kleine Licht-Choreographie zur Begrüßung der Fahrerin oder des Fahrers:

Wie das Auto im Ganzen aussehen wird, erfahren wir schon bald. Bei einer Investorenkonferenz am 9. Februar hatte Kia (neben ersten Details zu dem damals noch Kia CV genannten Modell) bekannt gegeben, dass der Wagen am 21. März vorgestellt wird, also an einem Sonntag in knapp zwei Wochen. Der Marktstart ist dann für den 21. Juli vorgesehen:

external_image

Gut zu merken sind die drei Zahlen zum CV, die bei dem Event genannt wurden: 5 für 500 km Reichweite, 4 für die 4 Minuten, die es dauert, Strom für 100 km nachzuladen und 3 für die Sprintzeit in Sekunden auf Tempo 100:

external_image

Interessant ist auch, dass der Neuling zwischen dem VW ID.4 und dem Tesla Model Y positioniert werden soll und auf alle Fälle deutlich höher als die aktuellen Elektromodelle Kia e-Soul und e-Niro. Damit dürfte sowohl der Preis als auch die technischen Fähigkeiten gemeint sein.

Auf der Investorenkonferenz hieß es auch, dass die künftigen Kia-Elektroautos einfach EV1 bis EV9 heißen werden:

Kia EVS - EV1-EV9

Von der Palette der neun geplanten Elektromodelle (EV1 bis EV9) gab Kia bereits einen groben Eindruck mit einem Bild. Vermutlich ist der EV6 das Auto in der Mitte:

Kia-Konzern EV

Video der Investorenkonferenz

Die gesamte Investorenkonferenz können Sie sich in folgendem Video ansehen. Um den Kia CV geht es aber nur zwischen etwa 20:00 und 23:00.