Das Äquivalent zu Opel Combo-e und e-Berlingo startet im Herbst 2021

2018 startete mit dem Rifter das Nachfolgemodell des Partner, dem Peugeot-Äquivalent zum deutlich bekannteren Citroën Berlingo. Ab Herbst 2021 gibt es den Hochdachkombi nun auch mit Elektroantrieb.

Den e-Rifter basiert wie der normale Rifter (und die technisch äquivalenten Modelle Citroën Berlingo, Opel Combo und Toyota ProAce City) auf der PSA-Plattform EMP2. Der Antrieb ist vom Opel Combo-e und vom ë-Berlingo her bekannt. Wie den Combo-e gibt es auch den e-Rifter in zwei Längen und mit bis zu sieben Sitzen.

Peugeot e-Rifter (Standard-Version)
Standard-Version
Peugeot e-Rifter
Lang-Version

Technische Daten des Peugeot e-Rifter:

  • Antrieb: E-Motor mit 100 kW und 260 Nm
  • 0 bis 100 km/h in 11,2 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h
  • Akku: 50 kWh
  • Reichweite: bis zu 280 km (WLTP)
  • Aufladen: bis 11 kW AC, bis 100 kW DC
  • Länge: 4,40 Meter (L1) bzw. 4,75 Meter (L2)

Aufgeladen wird serienmäßig dreiphasig mit bis zu 11 kW Wechselstrom über einen Anschluss links hinten. Damit dauert eine volle Ladung an der 11-kW-Wallbox etwa 4:40 Stunden. An der Schnellladestation mit 100 kW werden 80 Prozent in rund 30 Minuten erreicht.

Der neue Peugeot e-Rifter bietet drei Fahrmodi, bei denen die Maximalleistung des E-Motors zum Teil (auf 60 oder 80 kW verringert wird. Außerdem gibt es zwei Rekuperations-Einstellungen. 

Innen gibt es je nach Version ein 10-Zoll-Instrumentendisplay oder konventionelle Instrumente, optional gibt es ein TomTom-Navigationssystem. Die modifizierte Mittelkonsole enthält den Schalter für die Getriebefunktionen P, R, N, D und den B-Modus für stärkere Rekuperation, aber auch der Drehwähler für das Traktionssystem ist auf dem Bild zu sehen:

Peugeot e-Rifter aufladen

Sowohl die Version Standard (4,40 Meter) wie auch die Lang-Version (4,75 Meter) haben serienmäßig fünf Sitze mit drei umklappbaren Einzelsitzen im Fond. Optional gibt es sieben Sitze. Durch den optional umklappbaren Beifahrersitz lassen sich auch lange Gegenstände einladen.

Der Kofferraum fasst 775 Liter bei der fünfsitzigen Standard-Version bis 4.000 Liter bei der Version Lang mit umgeklappten Sitzen. Die Anhängelast beträgt bis zu 750 Kilogramm (gebremst). Optional gibt es das Glasdach "Zenith" mit elektrischem Rollo sowie eine separat zu öffnende Heckscheibe.

Gebaut wird der e-Rifter im spanischen Vigo. Bestellbar ist das Auto voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2021. Die Ausstattungsvarianten heißen Active Pack, Allure, Allure Pack und GT; die Preise wurden noch nicht mitgeteilt. 

Bildergalerie: Peugeot e-Rifter (2021)