Die Premiere sollte eigentlich erst am 1. Juni stattfinden ...

Nach einem langen Entwicklungsprozess und einer ebenso langen Teasing-Kampagne wurde der BMW i4 im März diesen Jahres endlich in seiner Serienform gezeigt. Etwa einen Monat später, während der Auto Shanghai 2021, enthüllte das bayerische Unternehmen auch den i4 M Sport. Die Marke bereitet sich inzwischen auf das Debüt des i4 M50 vor und wir konnten nun einen verfrühten Blick auf das Performance-Elektrofahrzeug werfen.

Das Bild, das Sie hier als Aufmacher des Artikels sehen, erschien auf Instagram und wurde kurz darauf wieder entfernt. Wir haben es schnell gespeichert, es handelt sich hierbei höchstwahrscheinlich um den neuen i4 M50 mit einer mattblauen Lackierung. Wie Sie sehen können, gibt es eine M-Plakette auf der Frontblende, die mit einer Reihe von optischen Upgrades einhergeht.

Wie der BMW Blog berichtet, verfügt die Elektro-Limousine über einige typische M Sport-Exterieurkomponenten, darunter eine aggressivere Frontstoßstange mit größeren Lufteinlässen und breiteren Seitenschwellern in Mattschwarz. Außerdem gibt es einen neuen Satz Räder im Mehrspeichendesign mit Diamantschliff und schwarzes Innenleben.

Alles in allem sieht dieses Auto noch aggressiver aus als der i4 M Sport, der letzten Monat in China vorgestellt wurde. Der technische Aspekt bleibt ein Geheimnis, aber wir wissen, dass der stärkere i4 530 PS (390 kW) haben wird, genug für einen 0-100-km/h-Sprint in etwa vier Sekunden. Was die Reichweite angeht, so wird die Batterie genug Energie für bis zu 590 Kilometer (WLTP) zwischen zwei Aufladungen liefern.

Was die kleineren Versionen angeht, so wird die Modellpalette Berichten zufolge durch zwei Varianten mit Heckantrieb ergänzt, die i4 eDrive35 und i4 eDrive40 heißen. Diese beiden sollen weniger Leistung und möglicherweise eine geringere Reichweite haben. Laut BMW Blog ist das vollständige Debüt der i4-Baureihe für den 1. Juni dieses Jahres geplant. Dann wissen wir hoffentlich mehr.

Bildergalerie: BMW i4 (2022)