Fast zwei Jahre nach der Enthüllung des Tesla Cybertruck im November 2019 (Sie erinnern sich vielleicht an die Szene mit dem Vorschlaghammer) läuft die Reservierung des futuristischen Elektro-Pickups immer noch wie geschmiert.

Allein in der vergangenen Woche hat Tesla mehr als 17.000 Bestellungen für den Cybertruck verbucht, womit sich die Gesamtzahl der Vorbestellungen auf über 1,25 Millionen erhöht. Im Mai 2021 wurde die Ein-Millionen-Marke überschritten, in den letzten drei Monaten kamen also nochmal eine Viertelmillion Vorbestellungen hinzu.

Und bis zum Start des Modells sind noch einige Monate Zeit, in denen wohl weitere Reservierungen folgen werden. Nach den Angaben im US-Konfigurator von Tesla soll das Modell ab Ende 2021 produziert werden, die günstige Basisversion mit Heckantrieb sogar erst Ende 2022.

Laut einem von Fans erstellten Reservierungs-Tracker hat der Cybertruck bisher inoffiziell 1.260.051 Vorbestellungen gesammelt (Stand: 5. August). Allerdings muss man für eine Reservierung nur 100 Dollar Anzahlung leisten, und die werden bei Stornierung zurückerstattet. Sollten die Reservierungen zu festen Kaufverträgen werden, würde Tesla einen Umsatz von rund 80 Milliarden Dollar machen.

Bildergalerie: Tesla Cybertruck

1,26 Millionen Cybertrucks würden den Tesla auch zum Marktführer im Segment der Elektro-Pick-ups machen. Zum Vergleich: Der Fords F-150 Lightning bisher 120.000 Vorbestellungen erreicht, wie InsideEVs.com Ende Juli meldete. Das ist nicht einmal ein Zehntel der Tesla-Reservierungen. Allerdings liegt hier die Vorstellung auch erst zweieinhalb Monate zurück, und dafür ist das ein bemerkenswertes Ergebnis.

Der inoffizielle Tracker macht auch Angaben über die vorbestellten Versionen:

  EPA-Reichweite/0-60 mph Preis Vorbestellungen (Anteil)
Single Motor RWD >250 Meilen/<6,5 Sek. 39.900 Dollar 7,3%
Dual Motor AWD >300 Meilen/<4,5 Sek. 49.900 Dollar 47,9%
Tri Motor AWD >500 Meilen/<2,9 Sek. 69.900 Dollar 44,8%

Demnach entfallen die meisten Reservierungen auf die Dual-Motor-Variante mit einer EPA-Reichweite von umgerechnet über 480 km. Doch die Tri-Motor-Version mit über 800 km Reichweite folgt mit nicht allzu großem Abstand. Das erst später startende Single-Motor-Modell dagegen ist bisher die am wenigsten beliebte Version.

Mitte Juli hat Elon Musk in einem Tweet die Möglichkeit eingeräumt, dass der Cybertruck floppt:

 

Für solche Befürchtungen besteht angesichts der Reservierungszahlen kein Anlass. Die hohe Zahl bedeutet jedoch wahrscheinlich auch, dass die Bestellungen nicht in wenigen Monaten abgearbeitet werden können.

Eventuelle Produktionsverzögerungen würden die Sache natürlich noch verschlimmern. Tesla hat kürzlich angekündigt, dass in der Gigafactory Texas zuerst mit der Produktion des Model Y begonnen wird, bevor die Fertigung des Cybertruck beginnt. Da auch das Model Y erst ab Ende 2021 gefertigt werden soll, wird der Cybertruck also wohl nicht vor 2022 in Serie gehen.