Der Hyundai-Ableger Genesis ist nächste Woche erstmals auf der IAA vertreten. Gezeigt werden neben Verbrennermodellen wie G70, GV70 und GV80 auch der G80, den es ja bald als Elektroauto gibt. Die 80er-Modelle stehen in der Mobile Lounge am Messezentrum auch für Probefahrten zur Verfügung. 

Abseits vom Messetrubel, im Genesis Studio in der Münchner Innenstadt (Theatinerstraße) erwartet die Besucher zudem die elektrisch angetriebene Designstudie Genesis X Concept, die bereits im April 2021 in Los Angeles vorgestellt wurde. Der klassische Gran Turismo wurde von Genesis-Chefdesigner Luc Donckerwolke entworfen und ist optisch für unseren Geschmack sehr gelungen.

Bildergalerie: Genesis X Concept (2021)

Besonders interessant: Das Concept Car besitzt eine Crystal Sphere, einen kugelförmigen Gangwahlhebel, welcher sich in ähnlicher Form auch im Genesis GV60 wiederfinden wird. und die bildschöne Designstudie Genesis X Concept.

genesis-gv60-gearshift (Quelle: https://www.motor1.com/news/527939/genesis-gv60-gearshift-rotating-ball/)
Crystal Sphere im GV60
Genesis X Concept (2021)
Crystal Sphere im Genesis X Concept

Zur Technik des Concept X macht Genesis kaum Angaben, weswegen wir im April (anders als unsere Schwesterseite Motor1) nicht darüber berichtet haben. Die Vorstellung auf der IAA gibt uns einen willkommenen Anlass, das nachzuholen.

Laut Genesis handelt es sich um einen elektrisch angetriebenen Gran Turismo. Der Zweitürer ist nach den Concept Cars New York, GV80, Essentia und Mint die fünfte Designstudie der Marke. Die Optik wird durch zwei parallel laufende Linien geprägt – ein für Genesis typisches Designelement.

Genesis X Concept (2021)
Genesis X Concept (2021)

So ziehen sich an der Haifischnase links und rechts jeweils zwei dicke Lichtlinien entlang, die offenbar die Scheinwerfer darstellen sollen. Besonders auffällig ist, dass sie sich ums Eck bis in die Flanke ziehen. Passend dazu sind die Rückleuchten gestaltet. Außerdem findet sich der Doppelstreifen noch am hinteren Ende der Seitenfenster. Wenn wir richtig verstanden haben, wird dadurch die Ladeöffnung hervorgehoben. Statt Außenspiegeln hat der Wagen nur dünne Stiele mit Kameras.

Genesis X Concept (2021)

Innen gibt es vier Sitze mit etwas altmodisch wirkendem braunem Leder – also kein veganes Interieur. Die Tierhäute sind allerdings aus Lederresten früherer Produktion hervorgegangen. Die Frontpassagiere werden durch eine hohe Mittelkonsole voneinander getrennt. Anstatt des Tablet-artigen Touchscreens aktueller Genesis-Modelle gibt es i Concept X einen ins stark geschwungene Armaturenbrett integrierten Bildschirm. Ob all das allerdings jemals in die Produktion einfließen wird, bleibt ungewiss. Von einer Serieneinführung ist jedenfalls bisher nicht die Rede.