Vanwall ist eine prestigeträchtige britische Marke, die 1958 die Konstrukteursmeisterschaft der Formel 1 gewonnen hat und nun im Rahmen ihrer Wiederbelebung eine Reihe einzigartiger und exklusiver Luxusfahrzeuge herstellen will. Vorhang für für das erste Modell, den Vandervell, der in zwei Versionen erhältlich ist: S und S Plus.

Der Name ist eine Hommage an Tony Vandervell, einen britischen Industriellen, der die Marke 1951 gründete. Jetzt aber zurück zum Auto: Es handelt sich um einen elektrischen Kompaktwagen mit Allradantrieb und deshalb zwei Motoren. Er ist mit 320 PS oder 580 PS erhältlich. Die maximale Reichweite beträgt 450 Kilometer, das leistungsstärkere Modell kommt 420 Kilometer weit. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in nur 3,4 Sekunden, das schwächere Derivat braucht für den Sprint 4,9 Sekunden. Und auch bei den Höchstgeschwindigkeiten gibt es Unterschiede: Der S fährt bis zu 185 km/h schnell, der S Plus schafft 265 km/h.

Bildergalerie: Vanwall Vandervell (2023)

Der Wagen sieht sehr sportlich aus. Fast schon nach Tuning. Er ist vollgepackt mit aerodynamischen Komponenten und verfügt über große 22-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Niederquerschnittsreifen. Zu den weiteren Details gehören ein großer Kohlefaser-Splitter, ausgeprägte Seitenschweller sowie ein großzügig dimensionierter Spoiler und ein Diffusor. Die Farbe des Premierenfahrzeugs ist grün und erinnert an die Ursprünge der Marke. Die bündig mit der Karosserie abschließenden Türgriffe und die C-Säule ohne drittes Seitenfenster sind weitere sportliche Akzente. 

Leider liegen uns keine Bilder des Innenraums vor, aber die Marke versichert uns, dass der Fahrerplatz über eine hervorragende Ergonomie verfügt und es nicht an Referenzen an die Welt des Motorsports mangelt. Hochwertige Materialien wie Premium-Leder und Sicht-Carbon sollen ebenfalls zum Einsatz kommen. 

Die S Plus-Version wird in einer limitierten Auflage von 500 Fahrzeugen im Vanwall-Werk in Greding produziert, während für die S-Version keine Limitierung festgelegt wurde. Die Auslieferung beider Varianten wird ab dem dritten Quartal 2023 beginnen. Der Preis? Das Unternehmen kündigt einen Startpreis von 128.000 Euro an. Ohne Mehrwertsteuer. Natürlich kann man individuelle Optionen bestellen, und die offizielle Garantie beträgt zwei Jahre.