Anfang September kündigte Volkswagen ein weitreichendes Update für den ID.4 und ID.5 bekannt. Dabei erhalten die Autos vor allem den neuen 210-kW-Heckantrieb, der im VW ID.7 debütierte. Nun verrät VW auch die Preise, Maximal-Reichweiten und weitere Details. Außerdem wird klar, dass die Basisversion des ID.4 wieder angeboten wird.

Die Einstiegsvariante ID.4 Pure behält auch ihren 125-kW-Heckantrieb und den 52-kWh-Akku. Beim ID.5 wird eine entsprechende Motorisierung nicht offeriert. Alle übrigen Versionen des VW ID.4 und VW ID.5 hatten bisher einen 150-kW-Motor hinten. Dieser wird durch die neue 210-kW-Maschine ersetzt.

Beim Hecktriebler ID.4/5 Pro steigt damit die Antriebsleistung um 60 kW, das Drehmoment gar um 235 auf nunmehr 545 Nm. Der Allradler Pro 4Motion bietet trotz der zusätzlichen E-Maschine an der Vorderachse ebenfalls 210 kW – hier wurde die Systemleistung offenbar per Software gedrosselt. Damit steigt die Leistung hier um 25 kW. Die ebenfalls allradgetriebenen Topmodelle ID.4 GTX und ID.5 GTX bieten künftig 250 kW und damit 30 kW mehr als bisher.

Bildergalerie: VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Das Leistungsplus ist besonders bei den Modellen mit der großen 77-kWh-Batterie an verbesserten Sprintwerten ablesbar. So kommen die GTX-Modelle nun auf 5,4 Sekunden. Zudem werden alle Versionen ab 210 kW erst bei 180 statt bei 160 km/h abgeregelt; zuvor schafften nur die Allradmodelle 180 km/h. Das Einstiegsmodell ID.4 Pure fährt nach wie vor maximal 160 km/h. 

Dank der neu entwickelten E-Maschine aus dem ID.7 konnte auch der Energieverbrauch gesenkt werden. So verbraucht die 210-kW-Version weniger als die Basisvariante mit 125 kW. Zudem versorgt eine neue 77-kWh-Batterie alle Versionen ab 210 kW mit Energie. Damit erhöht sich die Reichweite des ID.4 von bisher maximal 531 auf bis zu 550 Kilometer. Beim ID.5 sind bis zu 556 km möglich.

Alle Allradmodelle mit dem neuen Antrieb bieten zudem mehr Ladeleistung: Statt 135 sind es nun bis zu 175 kW. Die Hecktriebler laden nach wie vor mit 135 kW. Die Basisversion ID.4 Pure mit 52-kWh-Batterie wird künftig mit bis zu 115 statt 110 kW Ladeleistung angeboten. Neu ist auch, dass beim ID.4 und ID.5 die Batterie vor dem nächsten DC-Ladestopp vorkonditioniert wird.

VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Der VW ID.5 ist die coupéhafte Variante des ID.4

Passend zum neuen Antrieb wurde auch das Fahrwerk neu abgestimmt. Die Steuerung des optionalen Adaptiv-Fahrwerks DCC wurde verfeinert, die Spreizung zwischen den Fahrmodi Komfort und Dynamik erhöht. Als erste ID-Modelle erhalten der ID.4 und ID.5 zudem einen optionalen Ausstiegswarner, der beim Öffnen der Vordertüren auf Fahrräder, Motorräder und Autos hinweist, die sich von hinten nähern.

VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Künftig sind die Slider fürs Klima beleuchtet

Volkswagen hat zudem die oft bemängelte Bedienung verbessert. Beide Modellreihen erhalten ein neues Infotainmentsystem mit einem deutlich größeren Display und einer klareren Menüstruktur sowie weiterentwickelte Versionen des serienmäßigen Instrumentendisplays ("Digital Cockpit") und des optionalen Augmented-Reality-Head-up-Displays.

So sind nun die Touchslider für die Klima- und Lautstärkeregelung beleuchtet. Darüber hinaus verschwindet der "Drehknubbel" für die Getriebemodi P, N, R und D. Diese Modi werden künftig – wie im ID. Buzz und ID.7 – per Lenkstockhebel aktiviert.

VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Den neuen Getriebewahlhebel kennt man vom ID.7 und Passat B9

Das schafft Raum für das größere Infotainmentdisplay. Die zentrale Bedieneinheit im neuen ID.4 und ID.5 ist das optisch freistehende Touchdisplay, das nun 12,9 Zoll statt 10 Zoll (optional 12 Zoll) Diagonale bietet. Zudem nutzt das neue Display die Fläche für die Anzeigen und die Bedienung jetzt besser aus, verspricht VW. 

VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Das geänderte Cockpit in ID.4 und ID.5 mit größerem Bildschirm

Laut Pressemitteilung blieben die Preise unverändert; als Basispreis werden 40.335 Euro genannt. Möglicherweise bezieht sich das auf die aktuell noch nicht angebotenen, frei konfigurierbaren Varianten. Im Online-Konfigurator sind bislang nur die teureren Versionen mit Infotainment-Paket enthalten. Hier die dort eingetragenen Daten und Preise:

  ID.4 Pure ID.4 Pro ID.4 Pro 4Motion ID.4 GTX
  RWD 125 kW RWD 210 kW AWD 210 kW AWD 250 kW
0-100 km/h 9,0 Sek. 6,7 Sek. 6,6 Sek. k.A.
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 180 km/h 180 km/h 180 km/h
Stromverbrauch 16,3 kWh 16,0 kWh 16,5 kWh 17,1 kWh
Akku netto 52 kWh 77 kWh 77 kWh 77 kWh
Reichweite 364 km 550 km 530 km 515 km
Ladeleistung DC 115 kW 135 kW
(noch der alte Wert)
175 kW k.A.
Ladedauer DC
(10-80%)
28 min 28 min 28 min k.A.
Basispreis (mit Infotainment-Paket) 42.635 Euro 48.635 Euro 51.320 Euro 55.555 Euro

Danach beginnen die Preise erst bei 42.635 Euro für den ID.4 Pure mit Infotainment-Paket. Den 210 kW starken ID.4 Pro mit Infotainment-Paket erhält man ab 48.635 Euro, den ID.4 Pro 4Motion für 51.320 Euro und den GTX mit 250 kW ab 55.555 Euro.

Bildergalerie: Volkswagen ID.4 (2024) mit Innenraum-Updates