Obskures Foto von einem Fahrzeugheck

Im Dezember präsentierte Lexus einen Elektro-Allradantrieb namens Direct4 und zwei getarnte Fahrzeuge, ein SUV und eine Limousine (Bericht bei Motor1). Wir reimten uns damals zusammen, dass es sich bei dem SUV um die Lexus-Version des von Toyota und Subaru gemeinsam entwickelten Autos auf Basis der Plattform e-TNGA handeln könnte. Dieses Auto würde den Direct4-Antrieb mit Elektromotoren an beiden Achsen erhalten.

Nun zeigt Lexus (als Beigabe zu seinen neuen Geschäftszahlen) ein sehr obskures Bild, das offenbar ein neues Modell wiedergibt. Jegliche Angaben dazu fehlen, aber zu seinen näheren Zukunftsplänen schreibt Lexus:

"In diesem Frühjahr werden wir unsere neue Markenvision zusammen mit einem neuen Konzept (a new concept) vorstellen, das unsere Absichten für die Zukunft veranschaulicht und den Beginn der nächsten Generation von Lexus markiert. Darüber hinaus werden wir in diesem Jahr das erste Modell im Rahmen unserer neuen Vision auf den Markt bringen und im nächsten Jahr und darüber hinaus weitere Modelle einführen."

Möglicherweise wird Lexus also im Frühjahr eine Studie (ein Concept) enthüllen, das später im Jahr als Serienmodell auf den Markt kommt. Von der Studie lassen uns die Japaner nun vermutlich ein Teaserbild zukommen. Was also zeigt das Bild? Wenn man das oben gezeigte Originalbild aufhellt, erkennt man, dass es sich um ein Fahrzeugheck handelt, mit einem . Es könnte eine Limousine sein, aber auch ein SUV mit einem kleinen Bürzel:

Lexus-Teaserbild (aufgehellt)

Das Bild passt jedenfalls zu keinem der beiden Erlkönige, die uns Lexus im Dezember zeigte (Bilder unten). Aber es erinnert uns an das ebenfalls sehr dunkle Bild, das Lexus damals beifügte; hier eine aufgehellte Version desselben:

Teaser-Bild (aufgehellt)

Mit viel Phantasie erkennt man hier eine Fahrzeugfront mit schmalen Scheinwerfern. Zur Art des Fahrzeugs lässt aber auch dieses Bild keine Rückschlüsse zu. Es hieß aber, es zeige ein neues Konzeptfahrzeug, das im ersten Quartal 2021 enthüllt wird, und damit einen Einblick in die künftige Designentwicklung der Marke gewährt. Das passt zu dem neuen Heck-Bild.

Die einfachste Annahme ist wohl, dass es sich tatsächlich um ein Elektro-SUV auf Basis der Plattform e-TNGA handelt, ein zweites Elektromodell neben dem UX300e, der derzeit startet. Von der Toyota-Version dieses Autos gibt es bereits ein kleines Video, das zumindest eine Silhouette zeigt:

Für uns erscheint es plausibel, dass es auch eine Lexus-Version des Autos geben wird. Dieses gemeinsam mit Subaru entwickelte Auto soll etwa die Größe des RAV4 haben, also etwa 4,60 Meter lang sein. Im Dezember hieß es, es werde in wenigen Monaten als Studie vorgestellt. Das passt zu den Zeitplänen von Lexus.

Bildergalerie: Lexus-Direct4-Prototypen