Toyota zeigt ein erstes Teaserbild von seinem geplanten Elektro-SUV. Zu sehen ist ein Teil der Front. Im Ganzen vorgestellt wird das Auto bei einer Präsentation am 19. April, also am kommenden Montag.

Gezeigt wird das Auto um 2 Uhr 30 früh europäischer Zeit. Die Uhrzeit ist offensichtlich auf Japan und die USA abgestimmt, denn dann ist es 9h30 in Japan und 17h30 an der Westküste der USA (Pacific Standard Time) bzw. 20h30 an der Ostküste (Eastern Time). Das zeigt die Prioritäten: Japan und USA sind als Märkte für den Neuling wichtiger als Europa.

I teaser del primo SUV elettrico Toyota

Wir haben das Original aufgehellt, wodurch etwas mehr von der Front erkennbar wird. Das Auto bekommt danach eine kantige Front mit stark konturierter Schürze und ebenfalls konturierter Fronthaube. Unten scheint es einen eventuell sechseckigen Lufteinlass zu geben. In der Mitte auf der Haube prangt das blau eingefärbte Toyota-Logo, das auch auf den Hybridmodellen prangt.

Toyota: Hier ist die e-TNGA-Plattform

Informationen zu dem Neuling gibt Toyota noch nicht preis. Es dürfte sich um das mittelgroße SUV von der Größe eines RAV4 auf Basis der neuen e-TGNA-Plattform handeln, das Toyota bereits bestätigt hat. Das Fahrzeug soll in Europa verkauft werden, aber in Japan in einem auf Elektroautos spezialisierten Werk gebaut werden. Daher dürfte das Modell wohl auch auf dem Heimatmarkt eingeführt werden.

Toyota e-TNGA platform

Die e-TGNA-Plattform unterstützt Front-, Heck- und Allradantrieb, mehrere Batteriegrößen und Elektromotor-Leistungen. Offenbar sind drei verschiedene Akku-Größen vorgesehen, wie die unten abgebildete Grafik zeigt.

Toyota e-TNGA platform

Die Buchstaben links (A, B, C ...) stehen offenbar für verschiedene Modelle. Dabei könnte A für das erste Auto auf Basis von e-TNGA stehen. Es soll einen langen vorderen und einen kurzen hinteren Überhang bekommen, was einigermaßen zu der gezeigten Silhouette passt. Auch der mittlere Radstand würde zu einem SUV von der Größe des RAV4 (Mittelklasse) passen. Wenn diese Annahmen stimmen, erhält er Neuling die mittelgroße Batterie und zwei verschiedene Antriebskonfigurationen.

Auf Basis von e-TGNA soll eine ganze Reihe von Elektroautos entstehen:

Toyota E-TNGA

Die nun gezeigte Front passt zu den beiden SUVs, die in dem Rendering vorne links stehen. Unsere Vermutung: Das Auto ganz vorne entspricht Modell A (und damit dem Modell, was am 19. April präsentiert wird), das dahinter dem Modell B, einem noch größeren SUV.

Generell werden die Autos deutlich anders aussehen als die aktuellen Fahrzeuge der Marke: Sie bekommen einen futuristischen, kantigen Look. Die Scheinwerfer sehen auf dem neuen Teaser-Bild allerdings nichts o winzig aus wie auf dem Rendering. Möglicherweise werden die neuen Fahrzeuge unter der Submarke BZ (Beyond Zero) starten, die Toyota kürzlich beim European Union Intellectual Property Office (EUIPO) angemeldet hat.

Toyotas BZ-Logo (Bildquelle: InsideEVs Italien)

Es gibt bereits ein Toyota-BZ-Forum, dessen Administrator offenbar davon ausgeht, dass die oben gezeigten Modelle die Bezeichnungen BZ1 und BZ1X bis BZ5 und BZ5X tragen werden, wobei er sich auf weitere Marken-Anmeldungen beruft.

Das neue Mittelklasse-SUV wird zusammen mit Subaru entwickelt. Auch Subaru wird dann ein entsprechendes SUV bringen, das Evoltis heißen soll. Das Styling ähnelt angeblich dem unbenannten Elektroauto-Studie von 2020. Diese zeigt ähnlich kantige Formen wie das Rendering der Toyota-Modelle:

Bildergalerie: Subaru Electric Crossover Concept