Erstes Elektroauto von Genesis wird auch nach Europa kommen (Update)

Genesis, die Luxusmarke von Hyundai, zeigt auf der Shanghai Auto Show eine Elektroversion seiner Fünf-Meter-Oberklasselimousine G80. Der Electrified G80 ist das erste Elektroauto der Marke. Er bietet Allradantrieb und eine Reichweite von 500 Kilometer im chinesischen NEDC-Zyklus.

Der elektrifizierte G80 verfügt über einen Front- und einen Heckmotor, die beide 136 kW und 350 Newtonmeter bringen. Insgesamt sind das 272 kW und 700 Nm. Damit sprintet der Wagen in etwa 4,9 Sekunden auf Tempo 100, die Spitze gibt Hyundai nicht an.

In Korea bekommt die Limousine offenbar einen 87-kWh-Akku. Dagegen enthält die englische Pressemitteilung keine Angaben dazu. Vermutlich wird in den USA eine andere Batterie eingebaut oder man ist sich noch nicht sicher, sonst wäre der Wert genannt worden. 

Nach seiner Weltpremiere auf der Auto Shanghai im April 2021 wird der vollelektrifizierte Genesis G80 das erste EV-Modell der Marke sein, welches in Europa sein Debüt feiert. Zwei weitere EV-Modelle - eines davon auf einer eigenen EV-Plattform (wohl der GV60e als Klon des Ioniq 5) - werden im Rahmen der Produkteinführung innerhalb des ersten Jahres auch in Europa auf den Markt kommen.     

Bildergalerie: Genesis Electrified G80 (2021)

Das Ladesystem des G80 arbeitet wie beim Hyundai Ioniq 5 mit bis zu 800 Volt. Aufgeladen wird daher genauso fix, nämlich mit 350 kW. Von 10 auf 80 Prozent geht es damit in nur 22 Minuten. Auch das bidirektionale Laden beherrscht der Genesis; so kann man bis zu 3,6 kW elektrische Leistung aus seinem Akku herausholen, und damit elektrische Geräte betreiben.

Auch ein Solardach bietet der G80 mit Elektroantrieb. Es soll täglich durchschnittlich 730 Wattstunden erzeugen, wenn man die 5,8 Sonnenstunden pro Tag zugrunde legt, mit denen Korea angeblich verwöhnt wird. So soll man jährlich 1.150 freie Solar-Kilometer tanken können.

Optisch unterscheidet sich der Elektro-G80 kaum von seinen Verwandten mit Verbrenner. Der Grill ist allerdings geschlossen und enthält die Ladeklappe – der Wagen ist also ein Nasenlader.  Weiterer Unterscheidungsmerkmale sind die speziellen 19-Zoll-Räder sowie die fehlenden Auspuffrohre. Am Heck steht sonst einfach nur G80, also nicht einmal ein "e" dahinter.

Neben dem Elektro-G80 zeigt Genesis in Shanghai noch die Sportcoupé-Studie Genesis X, die online bereits am 31. März enthüllt wurde. Zum Antrieb wird noch nichts verraten, doch da Genesis "elektrische Ladegeräte" erwähnt, könnte ein Plug-in- oder Elektroantrieb dabei sein. Eine Serieneinführung ist offenbar nicht unmittelbar geplant. Denn laut Genesis handelt es sich um "das fünfte Konzeptfahrzeug der Marke". Es verkörpere "die wesentlichen Elemente, die die Marke bei ihren Designs verfolgt."

Bildergalerie: Genesis X Concept (2021)