Das Elektro-SUV soll 2022 starten, der Plug-in-Hybrid schon 2021

Honda zeigt auf der Shanghai Auto Show (Pressetage: 19. und 20. April) sein erstes Elektroauto für China: Die seriennahe Studie trägt den Namen SUV e:prototype. Auf den Markt kommen soll das Auto im Frühjahr 2022. Noch vorher, nämlich noch dieses Jahr, soll der Breeze PHEV starten, ein weiteres SUV, aber mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Technische Daten zum Antrieb des Elektro-SUVs nennt Honda noch nicht. Eine erste Version des Elektro-SUVs mit der gleichen Bezeichnung hatte Honda bereits im Herbst 2020 in Peking gezeigt:

Bildergalerie: Honda SUV e:concept (September 2020)

Die Optik war ähnlich, wirkte aber sportlicher und hatte nur drei Türen. Außerdem hatte Version vom Herbst keinerlei Außenspiegel. Die neue Version scheint kamerabasierte Außenspiegel zu besitzen und hat fünf Türen. Außerdem sind die Fenster höher. Wie bei der alten Version werden die B-Säulen hinter schwarzen Leisten versteckt. 

Honda SUV e:prototype
Honda SUV e:concept (September 2020)

Der Ladeanschluss dürfte vorne im Bereich des Honda-Logos sein, denn dort gibt es offenbar eine Klappe – dann wäre der Wagen ein Nasenlader.

Honda SUV e:prototype
Honda SUV e:concept (September 2020)

Auch das Heck wirkt bei der neuen Version massiger und bürgerlicher als bei dem schicken Auto vom September. Zwei LED-Lichtbänder ziehen sich dort über die gesamte Breite – eines oben am Dachspoiler und eines über den Rückleuchten.

Honda Breeze PHEV

Auch zum Breeze PHEV gibt es nur wenig Angaben. Breeze ist dabei die Bezeichnung für ein Verbrenner-SUV, das in China seit Ende 2019 auf dem Markt ist. Er ist praktisch identisch mit dem ebenfalls in China angebotenen CR-V, wobei der Breeze aber vom Joint Venture Guangqi Honda Automobile gebaut wird, während der CR-V bei Dongfeng Honda Automobile produziert wird. 

Der CR-V als Plug-in-Hybrid ist bereits seit Februar auf dem chinesischen Markt. Hierzulande wird eine Vollhybrid-Version des CR-V auf Basis eines 2,0-Liter-Benziners angeboten. Das entsprechende Antriebssystem heißt i-MMD (intelligent Multi-Mode Drive). Ob auch die Plug-in-Version einen Zweiliter-Motor unter der Haube hat, müssen wir einstweilen offen lassen. Jedenfalls soll der Breeze PHEV ein Fahrgefühl wie bei einem Elektroauto vermitteln. Auf den chinesischen Markt kommt er voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021.

Bildergalerie: Honda SUV e:Prototype und Breeze PHEV (2021)