Vinfast will ein Produktionswerk in Deutschland errichten. Bei der Standortsuche arbeitet der vietnamesische Autohersteller mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) zusammen, so der Hersteller.

In dem Werk sollen neben den Elektroautos auch Elektrobusse der Marke gefertigt werden. Europa sei einer der wichtigsten Märkte für VinFast, sagte die neue Vinfast-Chefin Le Thi Thu Thuy – sie folgte kürzlich auf den Ex-Opel-Chef Lohscheller

"Die Zeiten, in denen Autos um die Welt verschifft wurden, sind vorbei, insbesondere seit Covid-19. Man muss die Fabrik in der Nähe des Marktes haben, um die Kunden zu überzeugen. Vinfast will qualitativ hochwertige E-Fahrzeuge und ein einzigartiges Kundenerlebnis zu vernünftigen Preisen anbieten. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf dem europäischen Markt einen Platz finden werden, denn der Übergang zu E-Fahrzeugen in Europa ist glasklar." (Vinfast-Chefin Le Thi Thu Thuy)

Ein Investitionsvolumen oder eine geplante Produktionskapazität für das Werk nannte Vinfast noch nicht. Auch dürfte der Standort Deutschland noch nicht in Stein gemeißelt sein. Deutschland steht als wohl größter Elektroautomarkt in Europa ganz oben auf der Liste, aber nun beginnt vermutlich das Feilschen um Förderungen. Wenn Frankreich oder Italien mehr bieten, überlegt es sich die Vingroup vielleicht noch einmal anders.

Vinfast produziert seine Fahrzeuge derzeit im vietnamesischen Haiphong. Daneben wurde kürzlich mit dem Bau eines Batteriewerks im Heimatland begonnen. Außerdem will die Marke in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 ein Elektrofahrzeug-Werk in den USA eröffnen.

Auf der CES 2022 in Las Vegas zeigt Vinfast derweil seine komplette Elektroauto-Flotte. Die beiden bereits bekannten Elektro-SUVs VF e35 und VF e36 wurden in VF 8 und VF 9 umbenannt, da sie offenbar die größten geplanten Modelle sind. Vinfast ordnet sie den Segmenten D (Mittelklasse) und E (obere Mittelklasse) zu. 

Die Reservierung hat bereits begonnen. Den VF 8 gibt es ab 43.900 Euro, den VF 9 ab 58.650 Euro. Dafür bekommt man jeweils eine eco-Ausführung mit 260 kW. Die Normalversion hat offenbar 300 kW Antriebsleistung, so die Angaben auf der deutschen Reservierungsseite. Die WLTP-Reichweiten liegen bei bis zu 504 km (VF 8) bzw. 550 km (VF 9) angegeben. Ausgeliefert werden die Autos wohl erst Ende 2022, denn die Homologierung ist erst für die zweite Jahreshälfte geplant. Eine Garantie von zehn Jahren oder 200.000 km ist inklusive, so Vinfast ist einer Pressemitteilung.

VinFast at 2022 CES

Neu sind die Modelle VF 5, VF 6 und VF 7 für die Segmente A, B und C (Kleinstwagen, Kleinwagen und Kompaktklasse). Es handelt sich offenbar ausnahmslos um SUVs. Vinfast zeigt die Modelle außerdem auf Twitter: