Nach sechs Jahren Entwicklungszeit hat das Solar-Elektrofahrzeug von Lightyear nun die Straßenzulassung erhalten. Im Herbst soll die Limousine in Produktion gehen und ab November ausgeliefert werden.

Allerdings wird das Modell offenbar nicht Lightyear One heißen wie bisher, sondern Lightyear 0. Zur Erklärung sagt die Firma nur, das passe zur Entstehungsgeschichte, weil man bei Null begonnen habe.

Der Lightyear 0 ist eine Elektro-Limousine mit fünf Meter Länge. Dafür ist das Leergewicht von unter 1,6 Tonnen sehr niedrig. Zudem hat der Wagen einen rekordverdächtigen cW-Wert von weniger als 0,19. Beides zusammen sorgt für einen niedrigen Stromverbrauch. Den WLTP-Wert gibt Lightyear nicht an, doch bei konstant 110 km/h soll das Auto nur 10,5 kWh/100 km verbrauchen. Damit sei es das "effizienteste bislang verfügbare Elektrofahrzeug".

Für den Antrieb sorgen vier Radnabenmotoren mit zusammen etwa 130 kW Antriebsleistung. Möglicherweise handelt es sich dabei um die 30-Minuten-Leistung, die Maximalleistung könnte höher liegen. Denn das System-Drehmoment liegt bei mächtigen 1.720 Newtonmetern. 

Die Batterie ist mit 60 kWh außergewöhnlich klein für ein so großes Auto. Aber durch den niedrigen Stromverbrauch ergibt sich eine WLTP-Reichweite von 625 km. Schon damit qualifiziert sich das Auto für einen Platz unter den zehn reichweitenstärksten Elektroautos. Aktuell würde es sich auf Platz fünf positionieren und damit den Ford Mustang Mach-E RWD Extended Range (610 km) verdrängen. 

Zur batterieelektrischen Reichweite kommt noch die solarelektrische. Denn der Lightyear 0 verfügt über fünf Quadratmeter Photovoltaik. Die speziellen, doppelt gekrümmten Solarzellen erzeugen Strom nicht nur beim Parken, sondern auch beim Fahren. Unter optimalen Bedingungen soll der Strom für 70 km Fahrtstrecke pro Tag reichen – das genügt auch für viele tägliche Pendelstrecken. So kann man unter Umständen monatelang fahren, ohne aufladen zu müssen.

Vom Lightyear 0 sollen maximal 946 Stück entstehen, der Preis liegt bei jeweils 250.000 Euro. In Großserie zu erschwinglichen Preisen produziert werden soll erst das zweite Lightyear-Modell. Es soll nur 30.000 Euro kosten und ab Ende 2024/Anfang 2025 gefertigt werden – vermutlich bei Valmet in Finnland, wie der Lightyear 0.

Technische Daten des Lightyear 0

  • Antrieb: 4 Radnabenmotoren
  • Systemleistung / Systemdrehmoment: ca. 130 kW / 1.720 Nm
  • 0-100 km/h / Spitze: 10 Sek. / 160 km/h
  • Stromverbrauch: 10,5 kWh/100 km (bei 110 km/h)
  • Akku: 60 kWh, 350 kg Gewicht
  • Batterie-Reichweite: 625 km WLTP
  • Solare Reichweite: bis zu 70 km pro Tag
  • Reichweite zwischen zwei Aufladungen: über 1.000 km
  • Aufladen durch Solarenergie: bis zu 11.000 km/Jahr 
  • cW-Wert: <0.19 
  • Maße: 5.083 Länge / 1.972 mm Breite / 1.445 mm Höhe
  • Kofferraum: 640 Liter, Maximalvolumen nicht bekannt
  • Leergewicht: 1.575 kg

Bildergalerie: Lightyear One (Juni 2019)