Nach VW und Renault senkt nun auch BYD seine Preise. Beim Bestseller, dem Kompakt-SUV Atto 3, macht das fast 15 Prozent aus. So ist das 4,46 Meter lange Modell mit 150 kW-Frontantrieb und 420 km Reichweite nun ab 37.990 Euro zu haben.

BYD hat die Listenpreise für die die Modelle Dolphin, Atto 3 und Seal gesenkt, berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf den Hersteller. Die Preise für die höherklassigen Modelle Han und Tang wurden offenbar nicht geändert. Im Konfigurator von BYD stehen derzeit allerdings noch die alten Preise. Am stärksten fällt der Preisrückgang beim Atto 3 aus, der bislang als Comfort 44.625 Euro kostete, und nun nur noch 37.900 Euro. Hier die Preise im Einzelnen:   

  Dolphin Comfort Dolphin Design Atto 3 Comfort Atto 3
Design
Seal RWD Design Seal AWD Excellence
Antrieb FWD 150 kW FWD 150 kW FWD 150 kW FWD 150 kW RWD 230 kW AWD 390 kW
Reichweite 427 km 427 km 420 km 420 km 570 km 520 km
Preis bisher 35.990 Euro 37.990 Euro 44.625 Euro 47.005 Euro 47.578 Euro 53.668 Euro
Preis neu 32.990 Euro 34.990 Euro 37.990 Euro 39.990 Euro 44.990 Euro 50.990 Euro
Preisdifferenz  3.000 Euro  3.000 Euro  6.635 Euro  7.015 Euro  2.588 Euro  2.678 Euro

Mit den starken Preissenkungen von rund 7.000 Euro beim BYD Atto 3 orientiert sich die Marke offenbar am Segment-Bestseller VW ID.4, der seit Jahresanfang um bis zu 7.735 Euro günstiger wurde. Der VW ID.4 ist nun im Einstieg billiger: Die Version Pure gibt es ab 32.600 Euro, bietet allerdings spürbar weniger Reichweite (364 statt 420 km) und etwas weniger Motorleistung (125 kW).

BYD Atto 3
VW ID.4 und ID.5 (2024) Modellpflege

Der BYD Dolphin, der gegen den VW ID.3 antritt, wurde nur um 3.000 Euro billiger, während VW hier ebenfalls rund 7.000 Rabatt gewährt. Im Endeffekt sind beide Autos nun aber praktisch gleich teuer: Den BYD Dolphin gibt es nun ab 32.990 Euro, der ID.3 ist mit Aktionsprämie und E-Mobilitäts-Bonus ab 32.975 Euro zu haben. 

BYD Dolphin (2023): Das Exterieur
VW ID.3 Pro (2023) im Test

Der 4,80 Meter lange BYD Seal schließlich hat kein direktes VW-Äquivalent; hier hat sich die Marke möglicherweise am Tesla Model 3 orientiert. Beides sind Elektro-Limousinen mit kleiner Heckklappe mit starken Motorisierungen. Den BYD Seal mit 230-kW-Heckantrieb und 570 km Reichweite gibt es nun ab 44.990 Euro. Bei Tesla gibt es einen vergleichbaren Hecktriebler mit 220 kW und 554 km Reichweite ab 43.970 Euro.

BYD Seal (2023) im Test
Tesla Model 3 Facelift (2024)

Unterm Strich 

BYD hat die Zeichen der Zeit erkannt und senkt die Preise ähnlich kräftig wie VW und Renault. So sind der Dolphin und der Atto 3 nun auf dem gleichen Niveau eingepreist wie der VW ID.3 bzw. der ID.4. Auch der BYD Seal kann nun besser gegen das Model 3 antreten. Zu vermuten ist, dass der Preiskrieg, den VW zum Jahreswechsel angezettelt hat, weitergeht. Die Kundschaft darf sich freuen und die Bundesregierung wird aufatmen – es geht offenbar auch ohne den Umweltbonus.