Es gibt viele chinesische Autos, die Tesla herausfordern wollen. Nun kommt eine elektrische Limousine aus China nach Europa, die zumindest auf dem Papier alle Vorrausetzungen dafür hat, um sogar mit dem Model S zu konkurrieren.

Die Rede ist vom Hongqi EH7, einem batteriebetriebenen Viertürer, der in diesem Herbst in einigen Ländern Europas eingeführt wird, zunächst in Deutschland, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Schweden. Hongqi war und ist auch bekannt für seine Regierungs-Limousinen.

Erste Informationen sprechen von einer hohen Leistung bis zu 619 PS, einer Reichweite von 700 km sowie der luxuriösen Ausstattung, die die FAW-Gruppe ihrer Premium-Marke vorbehalten hat. Damit möchte man direkt das Tesla Model S angreifen. Schauen wir uns mal an, ob das klappen könnte.

Bildergalerie: Hongqi EH7 (2024)

Styling wie eine moderne Elektro-Limousine

Das Styling des Hongqi EH7 entspricht den neuesten Trends chinesischer Produkten, mit aerodynamischen und abgerundeten Linien, die unter der Leitung von Giles Taylor (ehemals Rolls-Royce) entworfen wurden. Dabei wurde sich offensichtlich bemüht, die ziemlich ausladenden Dimensionen von 4,98 Metern Länge, einer Breite von 1,91 Metern und den Radstand von drei Metern zu kaschieren.

Hongqi EH7, die vordere Dreiviertelansicht

Hongqi EH7, die vordere Dreiviertelansicht

Im Innenraum finden wir ein originelles, asymmetrisches Armaturenbrett mit digitalen Instrumenten auf einem 6-Zoll-Bildschirm und einem zentralen, abgerundeten 15,5-Zoll-Touchscreen, der von einem Qualcomm Snapdragon 8155-Chip gesteuert wird.

Hongqi EH7 (2024)

Hongqi EH7 (2024) Armaturenbrett

Das feste Panoramadach ist mit 2 Quadratmetern ziemlich groß, während das Head-up-Display, das Zweispeichen-Lenkrad mit Touch-Bedienung und die in 256 Farben konfigurierbare Ambientebeleuchtung ebenfalls hervorstechen.

Heck- oder Allradantrieb

Der Hongqi EH7 ist sowohl als einmotorig mit Hinterradantrieb als auch als zweimotoriges Powerpaket mit Allradantrieb erhältlich. Die Leistungsspanne reicht von 344 PS für den Heckantrieb bis zu maximal 619 PS für das Allradmodell (275 PS vorne und 344 PS hinten).

Hongqi EH7, die hintere Dreiviertelansicht

Hongqi EH7, die hintere Dreiviertelansicht

Für Europa gibt es zwei Batteriegrößen, 85 kWh und 111 kWh, wobei letztere in Kombination mit dem einmotorigen Heckantrieb eine Reichweite von 700 km ermöglichen soll. Die zweimotorige Variante des Hongqi EH7 mit 619 PS wird nicht so weit kommen, verspricht aber im Gegenzug eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,5 Sekunden, während des schwächere Modell 5,8 Sekunden benötigt.

Die maximale Ladeleistung liegt bei 250 kW und ermöglicht unter optimalen Bedingungen eine Aufladung der Batterie von 10 Prozent auf 80 Prozent in 25 Minuten.

Preise

Die europäischen Preise für den Hongqi EH7 wurden noch nicht bekannt gegeben. Ab Herbst 2024 wird das Modell offiziell eingeführt, erste Auslieferungen sind Ende des Jahres zu erwarten.

Hongqi EH7, das Innere

Hongqi EH7, das Innere

 

Verantwortlich für den Vertrieb der neuen chinesischen Elektro-Limousine ist die schwedische Gruppe Hedin Automotive, die nach dem Honqi EHS-9 SUV auch den Vertrieb des EH7 in Deutschland, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Schweden übernimmt.