Ein normaler A6 ist ohne Avant auch nicht vorstellbar, also los, Audi ...

Wie lange wird es noch dauern, bis elektrische Kombis ein echtes Ding sind? Abgesehen vom zumindest Kombi-ähnlichen Porsche Taycan Cross Turismo sind die meisten aktuell erhältlichen EVs tatsächlich Limousinen oder SUVs. Wenn wir hier also mal freundlich dazwischen grätschen dürften mit einem gut gemeinten Vorschlag?! Wie wäre es denn mit einem Audi A6 Avant E-Tron?

Immerhin gibt es hier ja schon die Studie der Limousine. Vorgestellt wurde sie letzte Woche auf der Auto Shanghai 2021. Rendering-Künstler @Theottle hat sich das Concept Car zur Brust genommen und daraus einen elektrischen A6 Avant gemacht. 

Anders als es beim zuletzt von X-Tomi Design erdachten EQS Kombi der Fall wäre, ist so eine A6-Baureihe ohne Avant schwer vorstellbar. Darum kriegen wir durch das Werk von @Theottle nicht nur einen ziemlich realistischen Vorschlag, wie das Auto aussehen könnte, wir haben tatsächlich auch die Hoffnung, dass wir es eines Tages auf der Straße sehen werden.

Mit dem A6 E-Tron wurde die Premium Plattform Electric (PPE) eingeführt, die Audi und Porsche gemeinsam entwickeln. Wie Volkswagens MEB-Plattform wird sie modular sein und geeignet für Fahrzeuge vom B-Segment bis zum D-Segment. Die Studie A6 E-Tron präsentierte sich mit einem 100-kWh-Akku, der eine Reichweite von bis zu 700 Kilometer (WLTP) ermöglichen soll. Wenn nötig, kann die Plattform aber auch größere Batterie-Pakete aufnehmen. 

Mit einer 800-Volt-Architektur - so wie beim Porsche Taycan und dem Audi E-Tron GT (beide stehen auf der J1 Performance Plattform) - könnte er mit bis zu 270 kW laden. Saft für 300 Kilometer würde er sich dann in nur 10 Minuten ins System pumpen. 

Sollte ein möglicher Avant über den selben Antriebsstrang wie das Shanghai-Konzept verfügen, hätten wir es mit einer Leistung von 350 kW (476 PS) und 800 Nm zu tun, die an alle vier Räder gingen. Die Dimensionen würden sich vermutlich auch nicht gravierend von denen der Studie unterscheiden. Selbige ist 4,96 Meter lang und 1,96 Meter breit. 

Die ersten Autos auf der neuen PPE-Plattform sollen in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres in die Schauräume rollen. Vermutlich sehen wir dann auch den A6 E-Tron als elegantes Viertürer-Coupé. Ob Audi dem Porsche-Taycan-Beispiel folgt und der schneidigen Limousine eine etwas praktischere Kombi-Version zur Seite stellt, bleibt abzuwarten. 

Bildergalerie: So könnte ein Audi A6 Avant E-Tron aussehen