100 km mehr Reichweite und leichter aufzuladen

Der holländische E-Bike-Hersteller VanMoof führt eine so genannte Powerbank für seine Pedelecs S3 und X3 ein – eine abnehmbare Batterie, die die Reichweite um bis zu 100 Kilometer erhöht. Die Powerbank wurde aber nicht nur wegen der Zusatz-Reichweite entwickelt, sondern auch, um das Aufladen zu erleichtern.

"Dies ist eine unserer wichtigsten Innovationen bis heute. Sie balanciert unsere Kern Philosophien von Integration und Zugänglichkeit und stellt sicher, dass jeder unserer Fahrer das Beste aus beiden Welten bekommt: eine problemlose Möglichkeit, sein VanMoof aufzuladen und eine super starke Reichweite beim Radfahren in der Stadt." (Ties Carlier, Mitgründer von VanMoof)

Die beiden E-Bike-Modelle von VanMoof namens S3 und X3 sollen mit der Powerbank in die Nähe der Reichweiten von Elektroautos kommen. Die Powerbank kann offenbar nicht den Antrieb direkt mit Strom versorgen, sondern lädt die Hauptbatterie im Stand oder auch während der Fahrt auf – das dürfte zu Energieverlusten führen.

Die Powerbank lässt sich in drei Stunden von 0 auf 100 Prozent aufladen, wiegt 2,8 Kilo und kostet 348 Euro plus 25 Euro für die Lieferung. Die Reichweite des X3 oder S3 steigt damit um 45 bis 100 km, je nachdem, welche der vier Unterstützungsstufen genutzt wird. Mit den 60 bis 150 km, die das E-Bike ohne die Powerbank ermöglicht, steigt damit die Gesamtreichweite auf 105 bis 250 km. Ausgeliefert wird die Powerbank ab Juni 2021.

Das VanMoof S3 ist das E-Bike für 1,70 bis 2,10 Meter große Fahrerinnen und Fahrer. Es sieht aus wie ein klassisches Herren-Trekking-Bike mit 28-Zoll-Rädern, allerdings mit ziemlich dicken Rahmenrohren – irgendwo muss ja auch die Batterie untergebracht werden. Kleinere Personen (mit 1,55 bis 2,00 Meter Körpergröße) wählen das X3 mit 24-Zoll-Rädern, das einen tieferen Einstieg bietet. Die Optik ist hier etwas schräg, man könnte aber auch sagen: unkonventionell. Die Preise für beide Bikes beginnen bei 1.998 Euro.

384363-16.9_nologo_SideShot_VanMoof_X3_dark-4b0dd2-original-1617795089
VanMoof X3
384365-16.9_nologo_SideShot_VanMoof_S3_dark-b19a1b-original-1617795089
VanMoof S3

Beide Räder wiegen rund 21 Kilo und haben die gleiche Technik. Die 504-Wattstunden-Batterie soll für 60 bis 150 Kilometer Reichweite sorgen. Sie lässt sich in vier Stunden voll aufladen. Wie sich der Akku aufladen lässt, geht aus der Website nicht hervor. Da der Hersteller aber so betont, dass sich die Powerbank in der Wohnung aufladen lässt, vermuten wir, dass dies bei dem im E-Bike integrierten Akku nicht möglich ist. Laut Broschüre ist der Akku " Für Servicearbeiten herausnehmbar".

Der E-Motor bietet 59 Nm Drehmoment und sitzt in der Vorderradnabe. Zur Ausstattung gehören eine elektronische Viergang-Schaltung und hydraulische Scheibenbremsen sowie ein 40-Lux-Scheinwerfer; das Rücklicht ist ins Oberrohr integriert. Zur Reifenbreite macht der Hersteller keine Angaben, doch auf den Pressebildern ist die Beschriftung "50-507" (24 Zoll) bzw. "50-622" (28 Zoll) zu lesen, es handelt sich also um fünf Zentimeter breite, dicke Stadtreifen.

Ein Matrix-Display aus 160 LEDs im Oberrohr zeigt das Tempo an. Außerdem lässt sich das Hinterrad mit einem leichten Fußtritt gegen die Hinterradnabe verriegeln ("Kick Lock"). Damit wird auch die integrierte Diebstahlssicherung mittels Bluetooth- und GSM-Handyortung aktiviert. Deaktiviert wird die Sperre automatisch per Bluetooth-Fahrererkennung.

Die bereits im Frühjahr 2020 vorgestellten Bikes S3 & X3 werden nachträglich noch verbessert – nach dem Motto "Das Bike ist nie fertig". So sind die E-Bikes nun kompatibel mit Apples "Find My"-App. Mit der App lässt sich das E-Bike jederzeit lokalisieren – vom iPhone, iPad oder Mac aus. Für die App sind ein iPhone mit iOS 14.3 oder neuer, ein iPad mit iPadOS 14.3 oder neuer oder einen Mac mit Big Sur macOS 11.1 oder neuer erforderlich.

Außerdem wurden nun diverse Details verbessert. So wurde die Ablesbarkeit des Matrix-Displays optimiert, zudem gibt es neu gestaltete Schutzblechklappen und Pedale sowie eine verbesserte interne Verkabelung.

Bildergalerie: VanMoof S3 und X3