Zeekr, die Premium-Elektromarke des chinesischen Geely-Konzerns, und Waymo, der US-Spezialist fürs autonome Fahren präsentieren einen neuen Elektro-Van, der in der autonomen Ride-Hailing-Flotte von Waymo One in den USA eingesetzt werden soll.

Das neue Fahrzeug wurde im China Europe Vehicle Technology Centre (CEVT) von Zeekr in Göteborg entwickelt – und zwar von vornherein fürs Ride-Hailing, also eine Art Zwischending zwischen Taxi und ÖPNV. Was die Steuerung angeht, so sind Versionen mit und ohne Fahrersteuerung vorgesehen. Waymo will die Fahrzeuge in die USA überführen und sein vollautonomes Fahrsystem Waymo Driver integrieren.

Autonom fahrender Elektrovan von Zeekr und Waymo
Autonom fahrender Elektrovan von Zeekr und Waymo

Den Bildern nach hat das noch namenlose Fahrzeug zwei Sitzreihen. Auf der Rückbank sind zwei Sicherheitsgurte zu sehen, vorne dürfte es ebenfalls zwei Gurte geben. Demnach ist der Van ein Vier- oder Fünfsitzer, vielleicht aber auch ein Sechssitzer.

Eine B-Säule hat der Wagen nicht. Eingestiegen wird über zwei Schiebetüren auf jeder Seite, die nach vorne bzw. hinten aufgleiten. Eigene Türen für Fahrer(in) und Beifahrer(in) gibt es nicht. Der Boden ist flach, was Ein- und Ausstieg sowie das "Durchrutschen" von einer Seite zur anderen erleichtert. Das Innenraumbild zeigt statt eines Lenkrads ein Tablet, über das wohl unter anderem das Fahrziel eingegeben wird. 

Derzeit verwendet Alphabet-Tochter Waymo umgebaute Fahrzeuge vom Typ Chrysler Pacifica. Denn Google (wie der Alphabet-Konzern damals noch hieß) vereinbarte bereits 2016 eine Kooperation mit Fiat Chrysler Automobiles (FCA). Statt mit Stellantis kooperiert Waymo künftig offenbar lieber mit Geely. 

Technische Daten zu dem Fahrzeug wie Länge, Antrieb, Batterie und Sensorausstattung wurden noch nicht veröffentlicht. Waymo will sein autonomes Fahrsystem auch erst "in den kommenden Jahren" in den Van integrieren. Bis zum Einsatz wird es also noch dauern. Mit der heutigen Pressemitteilung geben Waymo und Geely zunächst einmal ihre Kooperation bekannt.

"We’ll begin to introduce these all electric, rider-first, fully autonomous vehicles on U.S. roads within our Waymo One fleet in the years to come." (Waymo)

Interessant wird unter anderem sein, wie sich die chinesisch-amerikanische Zusammenarbeit zwischen Geely und Waymo gestaltet; schließlich nehmen die Spannungen zwischen den Großmächten derzeit eher zu als ab und die amerikanische Regierung könnte gerade bei einer Zukunftstechnik wie der Künstlichen Intelligenz skeptisch reagieren.