Der HiPhi X ist nun bereit für den Verkauf in der Europäischen Union: Das Elektro-SUV erhielt eine EU-Homologation durch den TÜV Süd. Das teilte die Premiummarke des chinesischen Unternehmens Human Horizons nun offiziell mit.

Bei der EU-Homologation wird sichergestellt, dass ein Auto die europäischen Normen erfüllt. Dazu gehört eine Prüfung des Batteriemanagementsystems, des Fahrwerks, der Bremsen, der Lenkung und der Assistenzsysteme wie Einparkhilfe und Abstandstempomat (ACC). Mit dem Bestehen dieser Prüfungen steht dem HiPhi X nun der Zugang zum europäischen Markt frei.

Bildergalerie: Human Horizons HiPhi X (2021)

HiPhi-Technikchef Mark Stanton sagte, die bestandene TÜV-Prüfung sei "nicht nur ein wichtiger Schritt nach vorn in unseren sorgfältig durchdachten Plänen für die Markteinführung in Europa, sondern auch eine Bestätigung der Sorgfalt, mit der die HiPhi-Produkte entwickelt werden. Die europäischen Verkehrssicherheitsstandards gehören zu den strengsten der Welt, und die Zulassung durch den TÜV SÜD bestätigt, dass HiPhi X diese Standards erfüllt."

Der HiPhi X wurde bereits vor zweieinhalb Jahren vorgestellt (Bericht bei Motor1). Zu den Besonderheiten gehören die Flügeltüren im Fond. Außerdem besitzt das "Super SUV" (so bezeichnet der Hersteller das Modell) programmierbare "PML-Scheinwerfer", die auch Bilder oder sogar Filme projizieren können.

Der Antrieb besteht aus zwei 220-kW-Motoren, die Systemleistung dürfte also bei 440 kW liegen. Damit soll ein Normsprint in 3,9 Sekunden möglich sein. Den Wirkungsgrad des Antriebs gibt der Hersteller mit 97,2 Prozent an; damit sei er einer der besten seiner Klasse. Die Extended-Ranger-Versionen haben eine 97-kWh-Batterie, die für eine Reichweite von bis zu 650 km sorgt – allerdings nach der wenig anspruchsvollen chinesischen CLTC-Norm.

Zur Serienausstattung gehören ein Meridian-Audiosystem mit 17 Lautsprechern, ein 19,9-Zoll-Monitor zur Unterhaltung für die Beifahrerin oder den Beifahrer sowie ein individuell anpassbares Duft-System. Der HiPhi X ist als Sechssitzer oder als noch luxuriöserer Viersitzer erhältlich. Letzterer bietet einen "intelligenten" Kühlschrank, 8-Zoll-Touchscreens im Fond und voll verstellbare Sitze wie in der Business Class bei Fernflügen.

Die Preise für den sechssitzigen HiPhi X beginnen in China bei 570.000 Yuan, umgerechnet etwa 76.000 Euro. Der luxuriöse Viersitzer kostet 800.000 Yuan oder etwa 106.000 Euro.

Bildergalerie: Human Horizons HiPhi Z (2022)

Der HiPhi X ist das erste Modell der Marke, das in Europa auf den Markt kommen soll. Mit dem HiPhi Z soll bald ein zweites folgen. Der HiPhi Z wurde bereits 2022 vorgestellt. Der Hersteller beschreibt ihn als GT-Coupé. Mit einem Tempo-100-Sprint in 3,8 Sekunden ist auch dieses Modell sehr sportlich motorisiert. Mit dem 120-kWh-Akku sollen 705 km im CLTC-Zyklus möglich sein. Zu den Besonderheiten gehört das Assistenzsystem namens HiPhi Bot. Dazu gehört auch ein Roboterarm, der den zentralen Infotainment-Bildschirm hält und vielfach einstellbar ist.

Ein drittes Modell, der HiPhi Y, wird auf der Shanghai Auto Show am 18. April vorgestellt. Auch dieses Auto wurde für den Weltmarkt konzipiert, so der Hersteller.

Weitere Einzelheiten zu den Europa-Plänen von HiPhi sollen auf der Shanghai Auto Show bekannt gegeben. Dann sollen auch die Länder verraten werden, in denen der HiPhi X eingeführt wird.