Über 10 Gramm unter dem 95-Gramm-Limit – auch dank DS 3 Crossback E-Tense

Die Europäische Union hat den Autoherstellern strenge Grenzwerte in Sachen Kohlendioxid auferlegt: Im Mittel sollen die Flotten der Konzern nicht mehr als 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Im Verlauf des letzten Jahres rechneten Spezialisten immer wieder aus, dass viele Marken diesen Wert nicht erreichen würden. DS, die Premiummarke aus der PSA-Gruppe, hat es geschafft, und zwar mit Bravour, wie Automotive News Europe (ANE) nun meldet.

DS lag danach im Jahr 2020 mit 82,6 Gramm über zehn Gramm unter dem Grenzwert. Der VW-Konzern dagegen hat bereits zugegeben, dass er den Grenzwert verfehlt hat. Jaguar Land Rover hat Geld für die Strafen zurückgestellt und auch Ford soll zahlen müssen. Und die Strafen sind saftig, sie liegen bei 95 Euro pro Gramm, die ein Konzern über dem Limit liegt – und zwar pro verkauftem Auto.

DS plant den DS 4 und den DS 9 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, aber derzeit hat die Marke nur zwei Modelle im Angebot: das Kompakt-SUV DS 7 Crossback und das Kleinwagen-SUV DS 3 Crossback. Dabei gibt es den DS 7 auch als Plug-in-Hybrid, während der DS 3 ausschließlich mit Elektroantrieb anrollt. Beide elektrifizierten Modelle bringen so genannte Supercredits, ein Multiplikationsfaktor, durch den besonders emissionsarme Fahrzeuge mehrfach zählen. Im vergangenen Jahr verkauften sich die beiden elektrifizierten Modelle rund 12.000 Mal, was etwa ein Viertel der insgesamt etwa 43.000 DS-Verkäufe in Europa ausmacht.

Der DS 3 Crossback E-Tense wurde im Herbst 2018 vorgestellt, war ab Anfang 2019 bestellbar, kam aber erst am 1. Februar 2020 auf den deutschen Markt. Das Elektroauto basiert auf der Plattform CMP alias EMP1, auf der auch der Opel Mokka-e, der Citroen ë-C4 und der Peugeot e-2008 beruhen. Die technischen Grunddaten des kleinen Elektro-SUVs: 

  • Basispreis: 38.690 Euro (Ausstattung So Chic, mit 19% Mwst.)
  • Antrieb: E-Motor vorne mit 100 kW (136 PS) Peakleistung, 57 kW Dauerleistung, 260 Nm
  • 0-100 km/h: 9,1 Sek.
  • Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
  • Akku / Reichweite: 50 kWh / 320 km WLTP
  • Aufladen: bis 11 kW AC, bis 100 kW DC
  • Länge: 4,12 Meter
  • Kofferraum: 350-1.050 Liter

Bildergalerie: DS 3 Crossback E-Tense (2019)

Der DS 7 Crossback basiert auf der größeren Plattform EMP2 und startete gleichzeitig mit dem DS 3 Crossback E-Tense. Die beiden Plug-in-Varianten E-Tense 225 und E-Tense 4x4 300 sind technisch eng verwandt mit entsprechenden Versionen des Opel Grandland X, Peugeot 3008 und Citroen C5 Aircross.

Technische Daten des DS 7 Crossback E-Tense:

  • Basispreis: 46.580 Euro (E-Tense 225, Ausstattung So Chic, mit 19% Mwst.)
  • Motoren: 1,6-Liter-Benziner mit 180 PS, ein E-Motor mit 81 kW (110 PS) (E-Tense 225)
  • Systemleistung: 225 PS (E-Tense 225)
  • Systemdrehmoment: 360 Nm (E-Tense 225)
  • Elektrische Reichweite: 55 km WLTP
  • Aufladen: bis 11 kW AC, kein DC-Laden
  • Länge: 4,57 Meter
  • Kofferraum: 555-1.750 Liter

Bildergalerie: DS 7 Crossback E-Tense (2018)