Über 480 km Reichweite, über ein Allradmodell darf spekuliert werden

Cadillac zeigt die Serienversion seines Elektro-SUV. Der Lyriq ist das erste Modell der Elektroauto-Offensive des General-Motors-Konzerns auf Basis der Ultium-Plattform. Damit ist er etwa so wichtig für die USA wie der VW ID.3 für Deutschland war.

Die Serienversion ähnelt der im Sommer 2020 präsentierten Studie wie ein Ei dem anderen. Allerdings hat das Auto nun fünf Sitze statt vier. Ansonsten bleibt es innen bei dem riesigen 33-Zoll-Bildschirm, und auch außen konnten wir keinen Unterschied feststellen.

Cadillac Lyriq (Serienmodell)
Interieur-Highlight: Großes, leicht gebogenes 33-Zoll-Display

Für den Antrieb sorgt nicht etwa ein Allradsystem, wie man es bei einem Elektro-SUV dieser Klasse erwarten könnte, sondern ein Hinterradantrieb: Die Permanentmagnet-Synchronmaschine an der Hinterachse liefert 255 kW und 440 Nm Drehmoment. Basis für das Modell ist die Ultium-Plattform, die einen Allradantrieb durchaus zulassen würde. Eine Version mit zwei Motoren wird wohl nachgeschoben, wie Andeutungen bei der Präsentation nahelegen.

Möglicherweise wird es auch einen Lyriq-V mit nochmals mehr Leistung geben, in Analogie zu den Verbrenner-Sportmodellen der Marke wie ATS-V und CTS-V. Motor1 USA berichtet über ein Online-Interview, in dem Rory Harvey, Global Vice President von Cadillac, sagt, man "evaluiere" ein V-Modell.  

Cadillac Lyriq (Serienmodell)
Die Ladeklappe schwingt nach außen

Der 100-kWh-Akku mit NCMA-Zellen (Kathode mit Nickel-Cobalt-Mangan-Aluminium) soll über 480 Kilometer EPA-Reichweite ermöglichen. Aufgeladen wird mit bis zu 190 kW. Damit soll in zehn Minuten Strom für 76 Meilen (rund 120 km) nachladen können, oder 195 Meilen (310 km) in 30 Minuten. Mit dem integrierten 11,5-kW-Bordlader kann in einer Stunde eine Reichweite von etwa 50 km nachgeladen werden. Optional gibt es einen Bordlader mit 19,2 kW, mit dem es etwas mehr als 80 km sind. Nach Informationen von InsideEVs USA wird zum Start kein Plug & Charge unterstützt, die Fähigkeit soll erst später verfügbar sein.

Der Lyriq ist fast fünf Meter lang und hat einen Radstand von 3,09 Metern. Das Leergewicht wird mit 2,5 Tonnen angegeben. Der Kofferraum des Ungetüms fasst 793 bis 1.723 Liter; einen Frunk gibt es nicht. Zum Vergleich: In den 4,90 Meter langen Mercedes EQC passen 660-1.725 Liter.

Cadillac Lyriq (Serienmodell)
Cadillac Lyriq (Serienmodell)

Zu den Technik-Highlights gehören neben dem erwähnten Monster-Monitor eine aktive Geräuschunterdrückung und die Lichtsequenz, die die LED-Scheinwerfer zur Begrüßung abspielen. Diese ist in diesem Video zu sehen:

Vor allem aber ist das halbautonome Fahrsystem SuperCruise verfügbar. Damit übernimmt der Lyriq auf bestimmten Straßen Lenkung, Gaspedal und Bremse und führt auf Verlangen selbständig Spurwechsel durch.

Reservieren kann man den Lyriq ab September, die Auslieferung beginnt dann im ersten Halbjahr 2022 – bisher war von Anfang 2022 die Rede. Die Preise beginnen bei 59.990 Dollar (etwa 50.000 Euro).

Damit liegt der Lyriq deutlich unter den US-Preisen für den Jaguar I-Pace (ab knapp 70.000 Dollar) und den Audi e-tron (ab etwa 66.000 Dollar). Auch die Reichweite ist größer: Cadillac schätzt sie auf über 300 Meilen, also etwa 480 Kilometer. Zum Vergleich: Der Jaguar ist mit mit 234 Meilen nach EPA-Norm angegeben, der Audi mit 222 Meilen. In den USA ist nur die 300-kW-Version des e-tron auf dem Markt, also der e-tron 55 quattro.

Der Lyriq wird wohl nicht das letzte Elektroauto von Cadillac sein. So könnte bald ein Escalade mit Elektroantrieb auf den Markt kommen – mit noch üppigeren Außenmaßen. Auch der Rest des GM-Konzerns wird bald weitere E-Autos präsentieren. Bereits bestätigt sind der GMC Hummer EV (als Pick-up und als SUV) sowie die Elektroversion des Chevrolet Silverado. Zudem will GM mit den Lithium-Metall-Batterien von Solid Energy Systems größere Reichweiten realisieren – bis zu 1.000 km sollen dann möglich sein.

Technische Daten des Cadillac Lyriq

  • Antrieb: 1 E-Motor hinten (PSM) mit 255 kW und 440 Nm
  • Akku / Reichweite: 100 kWh / ca. 480 km
  • Zellchemie: Lithium-Ionen-Akku mit NCMA-Kathode, gemischte Graphitanode
  • Aufladen: bis 11,5 kW AC (optional 19,2 kW), bis 190 kW DC
  • Reichweite-Nachladen: ca. 120 km in 10 Minuten, 310 km in 30 Minuten
  • Maße: 4.996 mm Länge / 1.977 mm Breite / 1.623 mm Höhe / 3.094 mm Radstand
  • Kofferraum: 793-1.723 Liter
  • Leergewicht: 2.545 kg
  • Marktstart: 1. Halbjahr 2022 (USA)
  • Preis: 59.990 Dollar (rund 50.000 Euro

Bildergalerie: Cadillac Lyriq (Serienmodell)