Elektrische Wohnmobile sind nicht neu. Die London Electric Vehicle Company (kurz: LEVC) hat bereits ihr erstes Wohnmobil vorgestellt, das einen Elektromotor mit einem Range Extender kombiniert. 

Letzten Monat wurde sogar ein elektrisches Wohnmobilkonzept von Knaus Tabbert vorgestellt, das einen Wankelmotor als Reichweitenverlängerer nutzt. Beide elektrischen Wohnmobile haben jedoch nur eine begrenzte Reichweite, weshalb sie mit den zusätzlichen Verbrennern ausgestattet sind.

Zeus Electric Chassis, Inc. will nun in Zusammenarbeit mit SylvanSport die Sparte der elektrischen Wohnmobile aufwerten, indem man ein E-Wohnmobil vorstellt, das eine große Reichweite bietet... zumindest in der Theorie.

Bildergalerie: Zeus & SylvanSport: Elektro-Wohnmobil

Mit dem Know-how von Zeus bei der Herstellung eines vollständig konfigurierbaren elektrischen Arbeits-Lkw-Fahrgestells der Klasse 3-8 und dem Renommee von SylvanSport als Hersteller von Abenteueranhängern, Outdoor-Ausrüstung und Campingzubehör scheint dieses gemeinsame Projekt für elektrische Wohnmobile eine perfekte Ergänzung zu sein.

Der Name des Wohnmobilkonzepts steht noch nicht fest, aber das gemeinsame Projekt zielt darauf ab, eine neue Reihe von vollelektrischen Wohnmobilen unter dem Codenamen "Leading the Charge" anzubieten. Zu den vorläufigen Spezifikationen gehören Allradachsen in Militärqualität, unabhängige Schraubenfederaufhängungen vorne und hinten, flüssigkeitsgekühlte Permanentmagnet-AC-Motoren und eine Gesamtleistung von 290 PS.

Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs soll bei über 6 Tonnen liegen, die Länge könnte rund 7,6 Meter messen. Über die Größe der Batterie wurden noch keine konkreten Angaben gemacht, aber eine volle Ladung soll eine Reichweite von bis zu 650 km ermöglichen. 

Zeus und SylvanSport planen, ihre Konzepte noch in diesem Jahr und im Jahr 2022 vorzustellen, so dass wir sicher sind, dass sich einige dieser Zahlen bis dahin noch ändern werden. Eventuell wird dann auch schon ein erster Preis kommuniziert. Bei dieser Reichweite und den bislang bekannten technischen Features sollten Sie mit einer Zahl rechnen, die mit großer Sicherheit im sechsstelligen Bereich liegen wird.