Ein Jahr lang haben Erlkönigbilder des Audi Q6 e-tron nur wenig über das Design des vollelektrischen SUVs verraten. Monatelang trug er eine vollständige Tarnhülle, aber eine neue Serie von Aufnahmen zeigt das neue Modell ohne jegliche Tarnung der Frontpartie und gibt uns einen ersten Blick auf das Design.

Der Audi trägt einen geschlossenen silbernen Kühlergrill mit der Frontkamera unter einer schwarzen Audi-Plakette. Eine Öffnung im kantigen unteren Stoßfänger beherbergt die Sensoren für die verschiedenen Fahrerassistenzsysteme des Autos. Falsche Lüftungsschlitze flankieren den Kühlergrill und befinden sich unter einem geteilten Scheinwerferdesign, das das Tagfahrlicht über den tiefer liegenden Scheinwerfern anordnet. Leider ist das alles, was die neuen Bilder zeigen, denn der Rest ist durch eine schwarze Folie verdeckt.

Bildergalerie: Audi Q6 e-tron mit weniger Tarnung erwischt

Die Bilder verraten nicht viel vom Heck, aber es scheint, dass der Crossover eine ähnliche Lichtsignatur wie der e-tron GT haben wird. Die Tarnung verbirgt den Rest, und es gibt nichts allzu Aufregendes auf der Rückseite. Verschiedene Varianten könnten aber besondere Akzente erhalten, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Über den Antrieb des Crossovers hat Audi noch keine Details verraten. Alles, was wir haben, sind Gerüchte, und selbst die zeichnen kein vollständiges Bild. Angeblich wird Audi eine RS-Variante anbieten, die bis zu 600 PS (447 Kilowatt) leisten könnte, die von einem Zweimotoren-Allradantrieb kommen werden. Audi wird das neue Elektroauto jedoch mit einer Reihe von Batteriepaketen in Ein- und Zweimotoren-Konfigurationen anbieten.

Der Q6 e-tron wird auf der Premium Platform Electric Architektur fahren, die Audi gemeinsam mit Porsche entwickelt hat. Die PPE wird auch dem kommenden vollelektrischen Porsche Macan zugrunde liegen. Während die beiden Crossover wahrscheinlich viele mechanische Komponenten gemeinsam haben werden, werden sie ein unterschiedliches Styling tragen.

Der neue Q6 e-tron wird noch in diesem Jahr auf den Markt debütieren, bevor er im Jahr 2023 in den Verkauf geht. Der neue Crossover wird oberhalb des Q4 e-tron angesiedelt sein, hinzu gesellt sich 2024 der A6 Avant e-tron. Bis 2025 will das Unternehmen 20 Elektrofahrzeuge anbieten.