Den normalen Skoda Enyaq gibt es seit Sommer auch als 60er-Modell mit 132 kW und der mittleren MEB-Batterie mit 58 kWh. Nun taucht auch das entsprechende Enyaq Coupé im Konfigurator auf. Damit sinkt der Basispreis auf 46.850 Euro. 

Angekündigt war das Skoda Enyaq Coupé 60 von Anfang an: Schon bei der Vorstellung der coupéhaften Karosserievariante am 31. Januar 2022 wurde der 60er als Basisversion präsentiert. Bestellbar war das Coupé allerdings lange nur in der Topmotorisierung RS. Im Juli dieses Jahres fanden wir dann den 80er, den 80X und den RS im Konfigurator. Inzwischen hat sich die Welt aber auch bei den Motoren weitergedreht: Seit diesem Herbst wird der 150-kW-Heckmotor durch die neue AchsParallele Permanentmagnetmaschine mit 550 Nm (APP550) ersetzt, also den neuen 210-kW-Motor der Konzerns.

Skoda Enyaq Coupé 60

Die Preise für das Skoda Enyaq Coupé 60 beginnen bei 48.850 Euro

Der neue Motor kommt in die meisten MEB-Fahrzeuge. Bei Skoda wurden der 80er und der 80X durch den 85 und 85X ersetzt, der RS heißt wie zuvor RS, ist aber nun 250 kW stark. Nichts geändert hat sich beim 60er: Er wird nach wie vor von einer leistungslimitierten Variante der 150-kW-Maschine mit 132 kW angetrieben. Die 50er-Version (mit 109 kW und dem kleinen 52-kWh-Akku), die es bis kürzlich beim normalen Enyaq gab, wird zumindest derzeit nicht angeboten; beim Coupé war sie nie angekündigt. Nun sieht die Palette beim Coupé folgendermaßen aus:

  Enyaq Coupé 60 Enyaq Coupé 85 Enyaq Coupé 85X Enyaq Coupé RS
Antrieb RWD 132 kW RWD 210 kW AWD 210 kW AWD 250 kW
Drehmoment 310 Nm 545 Nm (545+160 Nm) (545+160 Nm)
0-100 km/h 8,7 Sek. 6,7 Sek. 6,6 Sek. 5,5 Sek.
Spitze 160 km/h 180 km/h 180 km/h 180 km/h
Stromverbrauch 15,7-16,7 kWh 14,6-15,4 kWh 15,7-16,4 kWh 15,9-16,3 kWh/100 km
Akku netto 58 kWh 77 kWh 77 kWh 77 kWh
Reichweite 386-408 km 546-574 km 521-546 km 531-543 km
Max. Ladeleistung AC/DC 11 / 120 kW 11 / 135 kW 11 / 175 kW 11 / 175 kW
Ladedauer DC (10-80%) 28 min 28 min 28 min 28 min
Preis 46.850 Euro 51.150 Euro 53.400 Euro 63.300 Euro

Das Systemdrehmoment der Allradler wird nicht angegeben; hier werden nur die Drehmomente der einzelnen Motoren kommuniziert. Da die Leistung bei den Allradlern durch die Batterie limitiert wird, könnte es sein, dass es beim Drehmoment ebenso ist – dann wäre das Systemdrehmoment geringer als die Summe der Drehmomente. Zum WLTP-Verbrauch ist zu sagen, dass er bei keiner Modellvariante so hoch ist wie beim Basismodell – selbst der über 100 kW stärkere RS ist sparsamer. 

Skoda Enyaq iV Sportline

Der normale Enyaq (hier als Sportline zu sehen) ist je nach Version 2.650 oder 2.250 Euro günstiger als das Coupé 

Der normale Enyaq hat derzeit die gleiche Motor-Akku-Palette wie das Coupé. Auch die Sprintwerte und Ladeeigenschaften sind gleich, die Verbräuche und Reichweiten etwas besser. Ob es den 50er in Zukunft wieder einmal geben wird, konnte oder wollte man uns kürzlich beim Test-Event zum Skoda Enyaq nicht sagen.

  Enyaq 60 Enyaq 85 Enyaq 85X Enyaq RS
Antrieb RWD 132 kW RWD 210 kW AWD 210 kW AWD 250 kW
Drehmoment 310 Nm 545 Nm (545+160 Nm) (545+160 Nm)
0-100 km/h 8,7 Sek. 6,7 Sek. 6,6 Sek. 5,5 Sek.
Spitze 160 km/h 180 km/h 180 km/h 180 km/h
Stromverbrauch 16,1-17,0 kWh 14,9-15,8 kWh 16,0-16,8 kWh 16,1-16,7 kWh
Akku netto 58 kWh 77 kWh 77 kWh 77 kWh
Reichweite 379-399 km 535-563 km 512-536 km 520-537 km
Max. Ladeleistung AC/DC 11/120 kW (11/185 kW?) 11/185 kW (11/175 kW?)
Ladedauer DC (10-80%) 28 min 28 min 28 min 28 min
Preis 44.200 Euro 48.900 Euro 51.150 Euro 61.050 Euro

Die neue Basisversion des Coupés besitzt serienmäßig eine Wärmepumpe, ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Parkpiepser vorn und hinten, 19-Zoll-Aluräder sowie eine Rückfahrkamera. Der freistehende 13-Zoll-Touchscreen bietet ein Navigationssystem und unterstützt die kabellose Smartphone-Kopplung via Android Auto und Apple CarPlay.

Neu im Programm ist auch die Ausstattung Sportline. Damit kostet das 60er-Coupé 54.240 Euro, also satte 7.400 Euro mehr als die Basisversion. Dafür gibt es eine sportlichere Außen- und Innenoptik, 20-Zoll-Felgen, Sportsitze und ein Sportfahrwerk.

Zudem gibt es das Coupé noch in der eher auf Eleganz ausgerichteten Version Laurin & Klement (L&K), allerdings erst ab dem 85er. Während der normale 85er 51.150 Euro kostet, werden für den 85 L&K gleich 61.250 Euro fällig, also über 10.000 Euro mehr. Dafür gibt es unter anderem den beleuchteten Kühlergrill und das Augmented-Reality-Head-up-Display.