Im Mai hatte VW-Markenchef Ralf Brandstätter auf LinkedIn eine Sportversion des ID.3 angeteasert. Das Einzelstück trug den Namen ID.X und sollte einen 245 kW starken Allradantrieb haben. "Auch wenn der ID.X kein Serienfahrzeug wird – viele Ideen werden wir aufgreifen," hatte Brandstätter damals geschrieben. Nun hat er eine Sportversion gegenüber Autocar bestätigt.

Auf der IAA Mobility verriet Brandstätter dem britischen Magazin, dass der ID.X die Grundlage für eine Hot-Hatch-Variante mit Allradantrieb auf Basis des ID.3 sein wird. Das Auto solle noch 2021 in Produktion gehen, und zwar wahrscheinlich als ID.3 GTX. 

Der ID.X hatte die große MEB-Batterie mit 77 kWh netto, doch die Serienversion solle die gesamte Palette der ID.3-Batterien bekommen. Ob neben den derzeit angebotenen Akkus mit 58 und 77 kWh auch die Basisversion mit 45 kWh netto dazugehören soll, die laut VW nur temporär nicht angeboten wird, bleibt unklar.

Ob das Auto 245 kW Leistung haben wird wie die Studie, wollte Brandstätter nicht verraten. Seine Äußerung, dass "mehr Leistung weniger Reichweite bedeutet" wurde von den britischen Kollegen offenbar dahingehend gedeutet, dass der Wagen eher den Allradantrieb aus dem ID.4 GTX bekommt – und der hat nur 220 kW.

Fahrspaß solle weiter Teil der Mobilität bleiben, sagte Brandstätter und fügte hinzu, dass Volkswagen auch an einem ID,3 Cabrio arbeitet, auf das man im Jahr 2020 schon einmal einen Ausblick gegeben habe. Was er damit gemeint haben könnte, bleibt offen, denn eine Cabrio-Studie des ID.3 ist uns bislang nicht bekannt.

"“Fun to drive is another part of mobility”, Brandstätter said, adding that Volkswagen is building a physical concept version of the ID 3 convertible previewed in 2020." (Autocar)  

Auch von R ist etwas zu erwarten, sagte Brandstätter. Das lässt darauf schließen, dass die Sportmarke auch in der Elektroauto-Welt eine Rolle spielen wird und dass über die GTX-Modelle hinaus noch stärkere Motorisierungen zu erwarten sind. Bereits im Herbst 2019 hatten Äußerungen einer VW-Managerin Gerüchte über einen ID.3 R befeuert.

Bildergalerie: VW ID.X (Studie, 2021)