Hyundai zeigt auf der Los Angeles Autos Show das Seven Concept, ein großes Elektro-SUV mit Lounge-artigem Interieur. Wie das 45 Concept im Jahr 2019 den Ioniq 5 vorwegnahm und das Prophecy Concept im Jahr 2020 den Ioniq 6, so nimmt das Seven Concept nun offenbar den Ioniq 7 vorweg.

Die Optik sieht sehr "clean" aus; glatte Flächen dominieren. Die Dachlinie fällt zum Heck hin zuerst leicht ab, stürzt dann aber praktisch senkrecht ab. Die Heckklappe wird offenbar durch ein einziges transparentes Teil gebildet. Eine Besonderheit sind die Active Air Flaps, offenbar Klappen, die geöffnet die Radbremsen kühlen und geschlossen den Luftwiderstand verringern.

Bildergalerie: Hyundai Seven Concept (2021)

Charakteristisch sind die Licht-Linien: Vorne gibt es eine waagerechte Linie und zwei senkrechte, hinten eine dicke rote ganz unten an der Karosserie. Alle diese Linien werden von pixelartigen Lichtelementen erzeugt. Beim Start des Systems zeigen sie eine Willkommens-Sequenz. 

los-angeles-auto-show

Alle Nachrichten über die Los Angeles Auto Show

Das Seven Concept basiert auf der Electric-Global Modular Platform (E-GMP). Der flache Boden der Plattform bringt eine hohe Variabilität mit sich. Dazu kommt der lange Radstand von 3,20 Metern, der für viel Innenraum sorgt.

Hyundai Seven Concept
Hyundai Seven Concept

Eingestiegen wird wie bei so vielen Studien über Portaltüren; eine B-Säule fehlt. So ergibt sich ein großzügiger Zugang zum Innenraum. Der Seven zeigt auch Hyundais Zukunftsvision für ein autonom fahrendes Auto: Am Fahrersitz gibt es einen versenkbaren Steuerknüppel, der verschwindet, wenn er nicht gebraucht wird. Das Cockpit sieht eher wie ein Möbelstück mit oben aufgesetztem Display aus. Die Sitzanlage besteht aus drehbaren Lounge-Sesseln und einer geschwungenen Sitzbank im Heck.

Während der Fahrt bietet der eingebaute Mini-Kühlschrank gekühlte Erfrischungen und Schuhpflegefächer verschönern das Schuhwerk der Fahrgäste. Das Dach ist mit einem OLED-Panoramabildschirm ausgestattet, der diverse Inhalte anzeigt oder sorgt auch nur für eine entspannte Stimmung.

Innen verwendet Hyundai umweltfreundliche Materialien wie zum Beispiel Bambus. Ein Hygiene Airflow System mit vertikalen und horizontalen Luftströmen und UV-C-Licht zum Sterilisieren will die Marke für eine keimfreie Umgebung beim Fahren sorgen.

Zum Antrieb verrät Hyundai noch nicht viel. Die Reichweite liegt bei über 480 Kilometern. Als E-GMP-Fahrzeug kann der Seven natürlich sehr schnell laden. An einer Gleichstrom-Ladesäule soll sich der Akku in etwa 20 Minuten von 10 auf 80 Prozent bringen lassen.