Die niederländische Fahrradfirma Veloretti stellt zwei schicke E-Bikes für die City vor: das Tiefeinsteiger-Modell Ivy 2 und das "Step-Over-Modell" Ace 2. Bei der Entwicklung legte Veloretti den Fokus auf Einfachheit und Sicherheit. Aber auch das Design spielt eine wichtige Rolle: Die minimalistische Optik wurde unlängst mit dem renommierten Red Dot Product Design Award ausgezeichnet. 

Die zwei E-Bikes starten zwei Jahre nachdem Veloretti mit dem Ivy und dem Ace in den Elektrofahrradmarkt einstieg. Wie die Vorgängermodelle bieten die neuen Versionen einen herausnehmbaren 540-Wattstunden-Akku für bis zu 120 km Reichweite, einen Mittelmotor (das heißt einen Elektromotor in der Nähe des Tretlagers) mit 65 Newtonmeter Drehmoment vom chinesischen Hersteller Bafang, einen Carbon-Riemenantrieb und ein stufenloses Enviolo-Getriebe – damit entfällt das Schalten.

Der Antrieb wird über einen Drehmoment- und einen Trittfrequenz-Sensor gesteuert. Die Reifen sind 50 Millimeter dick und sollen nun besonders pannensicher sein. Gebremst wird mit hydraulischen Stoppern vom Typ Shimano MT200.

Veloretti Ivy 2 im Farbton Dune
Veloretti Ace 2
Veloretti Ace 2 und Ivy 2 im Farbton Dune mit Scheinwerfer und Tagfahrlicht

Beibehalten wurde die charakteristische Form des Tagfahrlichtes vorne und hinten: Vorne ist es ein langgezogenes Oval, hinten ein Bogen in Form eines umgekehrten "U". Neu sind jedoch ein LED-Scheinwerfer von Osram sowie ein selbst entwickeltes Bremslicht hinten. Außerdem gibt es eine neue Farbe namens Dune. Die Veloretti-App bietet zusätzliche Funktionen wie ein Activity Tracking. Über die App wird auch die Unterstützungsstufe (Comfort, Economy oder Sport) gewählt.

Außerdem gibt es ein neues Display in der Mitte des Lenkers. Darüber kann man Daten wie das Tempo sowie die zurückgelegte Strecke ablesen, außerdem bietet das Display eine GPS-Navigation. Die Funktionen werden über Tasten am Lenker aktiviert, sodass man den Lenker nicht loslassen muss. Zudem gibt es eine "Safety Tracking"-Funktion, womit man Freunden und Verwandten mitteilen kann, wo man sich gerade befindet: Drückt man eine Taste am Lenker für vier Sekunden, erhält die gewählte Kontaktperson einen Tracking-Link mit der Ortsinformation. Zu den Besonderheiten gehört auch ein integriertes "Audiosystem", das den Klingelton, das Anfahr- und Ausschaltgeräusch erzeugt. 

Das Gewicht des Rahmens wird mit 25 Kilo angegeben, dazu kommt der drei Kilo schwere Akku. Das Veloretti Ivy Two ist in den Farben Mattschwarz, Graphit, Dune und Kieselgrau erhältlich, das Ace Two in Mattschwarz, Graphit, Dune und Jet Black. Optional sollen bald Gepäckträger für vorne und hinten angeboten werden. Die beiden neuen Veloretti-Modelle können seit Mitte Juni für 3.299 Euro über die Veloretti-Website vorbestellt werden. Auch eine Probefahrt in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München ist möglich.

Bildergalerie: Veloretti Ivy 2 und Ace 2 (E-Bikes)