Ende 2021 überraschte Toyota mit nicht weniger als 15 neue Elektroautos auf einmal. Darunter war ein kleines SUV, das dann nochmal Ende 2023 präsentiert wurde, als Urban SUV Concept. Im Jahr 2024 soll das Auto nun auf den Markt kommen. Der Name lautet vermutlich Toyota bZ2X. Der Rendering-Künstler von Motor1 hat bereits eine Vorstellung von der Serienversion entwickelt (unser Titelbild). 

Das Rendering sieht der Studie vom Ende letzten Jahres ziemlich ähnlich. Vorne gibt es eine durchgehende Lichtleiste an der Fronthaube sowie eine weitere Lichtlinie tief unten. Wo die eigentlichen Scheinwerfer dürften unter dunklen Deckgläsern im schwarzen "Grill" versteckt sein. Wie beim bZ4X gibt es seitlich schwarze Blenden, die das Auto optisch schlanker machen sollen. Die C-Säulen sind ähnlich eckig wie beim großen Bruder. Doch darunter sind die Radkästen deutlich ausgestellt. Wie bei der Studie sind die Türgriffe bündig mit der Karosserie gestaltet, und das Dach ist in schwarzer Kontrastfarbe gehalten.

Glaubt man der Toyota-Website, erfolgt der Marktstart des Urban SUV Concept schon Ende 2024

Wie schon die Modellbezeichnung nahelegt, wird der bZ2X unter dem Mittelklasse-SUV bZ4X positioniert. Dass das Auto 2024 starten soll, gab Toyota schon offiziell bekannt: "Mit dem seriennahen Urban SUV Concept steigt Toyota ab dem nächsten Jahr in eines der künftig größten Marktsegmente für Elektrofahrzeuge in Europa ein," schrieb die Marke im Dezember 2023. Auf der Toyota-Website heißt es derzeit, der Marktstart sei für Ende 2024 geplant.

Toyota: Kleiner Crossover

Kleines Elektro-SUV als Studie von 2021

Toyota Urban SUV Concept

Toyota Urban SUV Concept

Auf der Toyota-Website sind auch die Maße des Urban SUV Concept verzeichnet: 4,30 m Länge, 1,82 m Breite und 1,62 Meter Höhe. Damit tritt der Neuling im Segment der kleinen SUVs an. Laut Toyota wird man zwischen Front- und Allradantrieb sowie zwei Batterieoptionen wählen können.

Zu den Konkurrenten werden die Stellantis-Modelle Jeep Avenger, Alfa Romeo Milano, Opel Mokka, Peugeot E-2008 & Co. gehören. Auch den Jeep sowie den Alfa soll es ja bald mit Allradantrieb geben. Weitere Rivalen werden wohl der Volvo EX30 und der Smart #1 sein, die ebenfalls mit 4x4-Antrieb offeriert werden, oder auch der neue Mini Aceman.

Passend zur Konkurrenz dürften die Preise bei rund 35.000 bis 40.000 Euro starten. Die technischen Daten der Konkurrenten sind ziemlich unterschiedlich. So haben die Antriebe 100 bis 315 kW, die Reichweiten beginnen bei 338 km (beim Mokka mit 100 kW) und reichen bis 480 km (EX30 Single Motor Extended Range). 

Toyota Urban SUV Concept

Tas Heck des bZ2X dürfte ähnlich aussehen wie bei der Studie Toyota Urban SUV Concept

Unterm Strich

Mit knapp 3.200 Stück im Jahr 2023 verkauft sich der Toyota bZ4X in Deutschland bislang eher schleppend. Bei einem Basispreis von 47.490 Euro ist das eigentlich kein Wunder – das Tesla Model Y bekommt man schon für rund 44.000 Euro. Zu hoffen ist, dass es beim kleinen Bruder besser läuft.