Die 2015 gegründete Firma Li ist auf Range-Extender-Fahrzeuge spezialisiert, also Elektroautos, bei denen der Strom von einem Verbrenner und einem Generator kommt. Doch in diesem März bringt der Hersteller sein erstes reines Elektroauto auf den Markt: den Li Mega. Der große Van kommt vielleicht nie nach Deutschland, aber durch sein extremes Schnellladen ist er ein technischer Leckerbissen.

Der Li Mega wurde bereits im November 2023 auf der Automesse in Guangzhou vorgestellt, die Auslieferung beginnt diesen März. Es handelt sich um einen 5,35 Meter langen, seltsam glatt wirkenden Van mit einer stattlichen Höhe von 1,85 Metern und sieben Sitzen.

Bildergalerie: Li Auto Mega (2024)

Den Strom speichert eine Qilin-Batterie von CATL, die eine Gesamtkapazität von 103 kWh hat. Damit soll sich eine Reichweite von 710 km ergeben, allerdings nach chinesischer CLTC-Norm. Doch das eigentliche Highlight ist das extrem schnelle Laden, das durch das 800-Volt-System ermöglicht wird.

Laut Firmenwebsite sind bis zu 520 kW Ladeleistung (bei 700 Ampere Stromstärke) möglich. Soweit wir wissen, ist das Weltrekord: Der Rimac Nevera soll 500 kW schaffen, der Lotus Eletre 350 kW, der neue Porsche Taycan 320 kW und der Hyundai Ioniq 5 "nur" 240 kW.

Wichtiger als der Maximalwert ist natürlich die durchschnittliche Ladeleistung. Laut Li Auto soll sie über 400 kW im Bereich von 10 bis 80 Prozent Ladestand betragen. Und die Ladedauer betrug bei einem Versuch des Herstellers nur 10 Minuten und 36 Sekunden (10-80%), berichtet CarNewsChina.

Noch relevanter als die Ladedauer ist die Geschwindigkeit, mit der Strom für eine bestimmte Reichweite nachgeladen werden kann. Dabei geht der Stromverbrauch ein, beim Li Mega allerdings der nach chinesischer CLTC-Norm (15,9 kWh/100 km). So soll man in 12 Minuten Strom für weitere 500 km nachladen können. Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Ladesäule, wie die 5C-Säulen von Li Auto. Davon will die Firma über 5.000 Stück in China aufbauen.

Nicht ganz so sensationell lesen sich die Antriebsdaten: Das Allradsystem besteht aus einem 155 kW starken Asynchronmotor vorne und einem Permanentmagnet-Synchronmotor mit 245 kW hinten. So ergibt sich eine Systemleistung von 400 kW, das Gesamtdrehmoment beträgt 542 Nm. Damit dauert der Sprint auf 100 km/h 5,5 Sekunden. 

Ansonsten ist der Van voll auf Luxus eingestellt: Eine Luftfederung und elektrisch verstellbare Sitze in allen drei Reihen sorgen für Komfort, zudem gibt es einen 17-Zoll-Bildschirm und sogar einen Kühlschrank. Zahlreiche Sensoren ermöglichen das teilautonome Fahren; dazu gehören auch ein Lidar und gleich elf Kameras. Das Infotainmentsystem bietet die künstliche Intelligenz MindGPT. Der Preis: 559.800 Yuan oder knapp 73.000 Euro.

Unter dem Strich

Mit dem Mega zeigt Li Auto, dass sich die Ladezeiten von Elektroautos nah an die Tankzeiten mit einem Verbrenner annähern können. Eine entsprechende Infrastruktur vorausgesetzt, könnten dann auch Reichweiten von 500 km ausreichend sein.