Danach könnte Nio auch zu uns nach Deutschland kommen (Update)

Der chinesische BYD-Konzern hat Norwegen als ersten Markt außerhalb Chinas gewählt. Dort werden der BYD Tang sowie der Transporter T3 verkauft. Ebenfalls in Norwegen starten will Nio. Das gab das chinesische Start-up nun bei einem Online-Event bekannt.

Bei einer separaten Veranstaltung sagte Nio, dass fünf weitere europäische Länder folgen sollen, wie Automotive News Europe berichtet. Die Marke könnte also sehr gut auch zu uns nach Deutschland kommen.

In Norwegen kommen demnächst der ES8 und der ET7 auf den Markt. Zudem, und das ist eine faustdicke Überraschung, will Nio dort auch ein Netz von Batterietausch-Stationen ausrollen, genau wie im Heimatmarkt China.

Bildergalerie: Nio ES8 (2020)

Ab August werden Probefahrten mit dem ES8 in Norwegen möglich sein, die Auslieferungen beginnen schon einen Monat später im September. Ab 2022 soll dann auch die große Limousine ET7 verfügbar sein:  

Nio-Pressekonferenz zu Norwegen

Der ES8 ist mit rund fünf Meter Länge das Top-SUV der Marke und wird in Norwegen als Sechs- und Siebensitzer angeboten. Er wird mit einem 100-kWh-Akku verkauft, der für eine stattliche Reichweite von 500 WLTP-Kilometern sorgt:

Nio-Pressekonferenz zu Norwegen

Was der ES8 in Norwegen kosten wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Offen bleibt auch, ob man den ES8 nur inklusive Batterie wird kaufen können oder ob auch Mietbatterien angeboten werden wie in China.

Da es auch in Norwegen Batteriewechselstationen geben wird, könnte Nio sein BaaS-Modell (Battery as a Service) auch hier verfolgen. Die ersten Wechselstationen sollen im September 2021 eröffnen. Vier Stück will die chinesische Marke noch 2021 besitzen; sie dürften alle um Oslo herum entstehen. Weitere Stationen sollen 2022 folgen. Laut Nio soll ein Batterietausch an einer der Stationen gerade mal drei Minuten dauern. Wer sein Nio-Elektroauto lieber traditionell lädt, soll das an einem speziellen Nio-Ladenetz tun können.

Die ersten Nio-Händler sollen im September 2021 eröffnen. Den Service werden neben normalen Werkstätten auch mobile Servicefahrzeuge leisten, die einfache Reparatur- und Wartungsarbeiten vor Ort durchführen können.

Die ganze Pressekonferenz in englischer Sprache können Sie sich in folgendem Video ansehen; die ersten 30 Minuten sind Standbilder oder Werbevideos, spulen Sie also am besten vor. Auch danach ist die Konferenz etwas länglich und marketinglastig. Interessant ist aber zum Beispiel, wie Unternehmensgründer William Li die Nio-Produktpalette vorstellt und die Geschichte der Marke erzählt.