Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch

Mittlerweile gehört es zum guten Ton, dass sich die Chefs der großen Autohersteller auch abseits der Jahreshauptversammlungen zur Zukunft ihrer Marken äußern. Tesla und VW sind besonders prominente Beispiele, jetzt folgt Renault. 

Im Rahmen des Renault Talk #1 hat Renault-CEO Luca de Meo heute zusammen mit dem Renault Brand Management Team die Neuausrichtung der Marke Renault bekräftigt. Auf Basis der sogenannten "Nouvelle Vague" soll Renault moderner, grüner und nachhaltiger werden und sich noch stärker auf Technologie, saubere Energien und nachhaltige Mobilitätslösungen fokussieren.

Anfang 2021 hatte Luca de Meo anlässlich der Präsentation der "Renaulution" erstmals die neue Strategie für die Marke Renault vorgestellt. Neben einer umfassenden Modelloffensive mit dem Schwerpunkt Elektromobilität positioniert sich Renault dabei stark in Richtung Technologie, Service und saubere Energie.

Bildergalerie: Renault Megane E-TECH Electric (2022) Teaser

Mit seiner "Nouvelle Vague", zu Deutsch "Neue Welle", will Renault neue Maßstäbe in der Automobilindustrie setzen. Ziel ist, die Führungsrolle bei der Energiewende durch Elektro- und Wasserstofflösungen zu stärken und den grünsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa anzubieten. Die "Nouvelle Vague" soll Renault zu einer Marke machen, die sich auf Technologie, nachhaltige Mobilitätslösungen und saubere Energie konzentriert.

Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch. Exemplarisch für die neue Ausrichtung steht der ikonische Renault 5 Prototype. Das neue Logo und ein neuer visueller Stil sollen die neue Ausrichtung sichtbar zum Ausdruck bringen.

Luca de Meo bekräftigte die Neuausrichtung der Marke Renault als Kern des Strategieplans Renaulution: Als Branchenführer der Energiewende wird die Marke Renault ab 2030 die grünste Marke in Europa sein. Dann sollen 9 von 10 verkauften Autos elektrifiziert sein.

In der Renault Re-Factory, Europas erstem Zentrum für Kreislaufwirtschaft, sollen jährlich bis zu 120.000 Fahrzeuge (einschließlich Elektrofahrzeuge) recycelt oder aufbereitet werden. Etwa 80 Prozent der recycelten Materialien werden in neuen Batterien wiederverwendet. Bis 2030 will Renault führend sein in Bezug auf den Anteil an recycelten Materialien in neuen Fahrzeugen.

Renault 5 (Designstudie, 2021)

Das neue Renault-Logo ist moderner und lebendiger. Das schlanke Design, das weder ein Typogramm noch eine Markensignatur enthält, bildet eine offene Form und spiegelt so die Transparenz der Marke wider. Das neue Logo wird ab 2022 schrittweise auf allen Fahrzeugen der Marke Renault sowie in den Renault-Handelsbetrieben eingeführt. Bis 2024 wird die gesamte Produktpalette das neue Logo tragen.

Bis 2025 werden sieben elektrifizierte Modelle im C- und D-Segment auf den Markt kommen. Den Beginn markiert der neue sportliche Crossover Arkana. Weiteres Highlight wird im kommenden Jahr der neue, vollelektrische Mégane E-Tech Electric sein, die Antwort von Renault auf den VW ID.3. Einen Ausblick gab im Oktober 2020 die Studie Mégane eVision, Bilder davon finden Sie am Ende dieses Artikels.

Im Rahmen des Renault Talk #1 zeigte Renault Brand Design Director Gilles Vidal erstmals die Darstellung des Logos am Heck des neuen Mégane E-Tech Electric. Zudem präsentierte Vidal auch neue Fotos des Innenraums.

Renault Megane E-TECH Electric (2022) Teaser

Sie zeigen innovative Bordsysteme und neue Bildschirme ebenso wie ein großzügiges Raumangebot mit mehr Platz und mehr Ablagefächern. Klar erkennbar ist auch das moderne Innenraumdesign mit neu gestalteten und hochwertigen Materialien.

Ab 2022 wird auch der neue Renault Kangoo in einer vollelektrischen E-Tech-Version erhältlich sein. Das ergibt Sinn, schließlich hat Mercedes auf gleicher Basis bereits einen EQT angekündigt.

Gilles Le Borgne, Executive Vice President Engineering der Renault Group, kündigte im Rahmen des Renault Talk #1 den weiteren Ausbau der Hybrid-Technologie an. So wird in den höheren Fahrzeugsegmenten – insbesondere im C-SUV-Segment – ein neuer 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner in Kombination mit einem Elektromotor zum Einsatz kommen, der ab 2022 200 PS im HEV und ab 2024 280 PS im Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb leisten wird.

Bildergalerie: Renault Mégane eVision (2020)