Außerdem Silhouetten vom R4, einem möglichen Mégane Grandtour E-Tech und den drei Elektro-Alpines

Zur eWays-Pressekonferenz am 30. Juni veröffentlichte Renault ein Bild von den Silhouetten künftiger Elektroautos – unser Titelbild. Für uns gehört es zu den interessantesten Informationen, die der französische Hersteller am vergangenen Mittwoch herausließ.

Das Bild wurde bei dem Event nicht gezeigt, es findet sich aber in den Präsentations-Charts zu der Veranstaltung. Es zeigt acht von den 10 Elektroautos, die Renault bis 2025 herausbringen will. In der linken Spalte sind drei Elektroautos zu sehen, die sich wohl dem B-Segment zuordnen lassen und auf der Plattform CMF-BEV basieren. Ganz unten ist der Renault 5 zu sehen, der in Renaults neuer ElectriCity in Nordfrankreich gebaut werden soll – von der Batterie bis zur Montage.

Das ähnlich aussehende Modell direkt darüber dürfte der neue Renault 4 sein – wenn er denn so heißt, denn Renault kommuniziert derzeit nur den internen Projektnamen 4ever. Die Silhouette passt zum kürzlich geleakten Prototyp:

Renault eWays
Renault 4 Prototyp

Von diesem Modell hat Renault auch schon die Lichtsignatur gezeigt, die ebenfalls gut zum Leak-Modell passt:

Renault eWays
Renault 4 Prototyp

Noch eine Etage drüber ist offenbar eine Nutzfahrzeugvariante zu sehen. Unsere Kollegen von InsideEVs Frankreich vermuten einen Renault 4L. Nach dem Bild könnte das Auto von vorne bis zur B-Säule technisch mit dem R4 identisch sein, während hinten ein Kasten aufgesetzt ist:

Renault eWays

Der Wagen scheint auch etwas länger zu sein, was vielleicht durch einen verlängerten Radstand möglich wird – die Plattform CMF-BEV wird einen variablen Radstand (und auch eine variable Spur) haben, wie kurz zuvor bei dem Event gesagt wurde.

Die zweite Säule besteht offenbar aus Autos auf Basis von CMF-EV. Unten steht der Elektro-Mégane, während darüber ein neues Modell zu sehen ist:

Renault eWays

Es scheint vor allem hinten etwas länger zu sein; wir vermuten, dass es sich um einen Kombi (also einen Mégane Grandtour) handeln könnte. Zu dem hellgrauen Element zwischen den beiden Autos haben wir eine Vermutung – aber dazu gleich noch mehr. 

Die drei Autos in der rechten Säule sind die drei angekündigten Elektroautos von Alpine. Das Modell in der Mitte ist offenbar eine Alpine-Version des R5; sie bekommt einen kecken Dachspoiler und eine Hutze auf der Fronthaube:

Renault eWays

Das untere Modell dürfte ein Sportwagen sein – möglicherweise ein Ersatz für den konventionell angetriebenen A110, der vielleicht sogar den gleichen Namen trägt, denn der ist eingeführt und hat eine lange Tradition. Das oberste Modell in der dritten Spalte könnte eine viertürige Grand-Tourisme-Version des Elektro-A110 sein.

Renault eWays
Ein Elektro-A110?
Renault eWays
Ein viertüriger Grand Tourisme?

Unter dem Grand Tourisme findet sich wieder ein ominöses Element, das dem in der zweiten Säule ähnelt. Unsere Vermutung: Renault teasert hier ein Batterietausch-System an. Eine Wechsel-Batterie wie weiland bei Better Place würde bei einem auf Langstrecken ausgerichteten Grand-Tourisme-Modell Sinn ergeben.

Kürzlich hatte Luca de Meo schon einmal über ein Batterietausch-System gesprochen. Es ist noch nicht entschieden, hieß es damals. Vielleicht hat sich die Renault-Führung nun dazu entschlossen.