Die Elektro-Offensive des VW-Konzerns geht weiter

Audi hat Anfang 2021 auf der Auto Shanghai in China eine ganze Reihe von Neuheiten präsentiert, darunter vor allem die Designstudie A6 e-tron Concept. Eine andere Premiere ging dagegen fast unter, das Audi Concept Shanghai.

Audi hat bereits bestätigt, dass das Elektro-SUV noch 2021 in Produktion geht. Nun wurde das Auto mit deutschen Kennzeichen als Erlkönig erwischt. Das bedeutet allerdings nicht, dass Audi das neue Elektro-Modell in Deutschland verkaufen wird. Es wird ein reines China-Modell sein. Entwickelt wird es in Zusammenarbeit mit dem Audi-SAIC-Joint-Venture.

Bildergalerie: Großes Elektro-SUV von Audi als Erlkönig (Juli 2021)

Mit 4,87 Metern Länge ist das neue SUV deutlich größer als der Q4 e-tron und seine coupéhafte Variante Q4 e-tron Sportback. Damit wird das Modell praktisch genauso groß sein wie Audis erstes Elektroauto, der 4,90 Meter lange e-tron. Der Neuling dürfte allerdings mehr Innenraum bieten, da er eine dedizierte Elektroplattform nutzt, während der e-tron auf dem für Verbrenner entwickelten Modularen Längsbaukasten (MLB evo, mit längs eingebautem Verbrenner) basiert.

Um welches Auto handelt es sich also? Nun, es handelt sich um die Audi-Version des VW ID.6. Wie das Original soll es ausschließlich in China verkauft werden, was wohl auch damit zusammenhängt, dass man in Europa den e-tron verkaufen will. Beide Elektro-SUVs basieren auf der MEB-Plattform. Der Radstand dürfte praktisch der gleiche sein wie beim VW ID.6 (2.965 Millimeter).

Bildergalerie: Audi Elektro-SUV-Studie auf der Auto Shanghai 2021

Auch die anderen technischen Daten dürften denen des ID.6 ähneln, wahrscheinlich auch die Antriebe und Batterien. Für den ID.6 sind vier Varianten angekündigt:

  • 58 kWh und 132 kW (Heckantrieb)
  • 58 kWh und 150 kW (Heckantrieb)
  • 77 kWh und 150 kW (Heckantrieb)
  • 77 kWh und 225 kW (Allradantrieb)

Die Batteriegrößen sind die bekannten, doch die Systemleistungen unterscheiden sich teils etwas. So ist die Basisversion mit 132 kW ist etwas stärker als beim Audi Q4 e-tron und W ID.4, wo sie 125 kW hat.

Das einzige Puzzlestück, das uns nun noch fehlt, ist der Name des Elektro-SUVs. Q6 e-tron wird er nicht lauten, denn diese Bezeichnung ist für die 2022 startende Audi-Version des Elektro-Macan von Porsche bestimmt, wie Audi bereits bestätigt hat. Basis für beide ist die neue Premium Plattform Electric (PPE).