Der BMW i4 M50 ist nicht nur das erste vollelektrische M Automobil, sondern auch das zweite BMW M Fahrzeug, das der New Yorker Designer Ronnie Fieg im Rahmen der Kooperation zwischen seiner Marke Kith und der BMW M GmbH exklusiv gestaltet hat – außen und innen. Nur sieben Modelle des BMW i4 M50 by Kith werden für die Öffentlichkeit produziert.

Eines davon ist das einzige Fahrzeug, das im Rahmen dieser Zusammenarbeit an ein weltweites Publikum versteigert wird. Anlässlich dieser streng limitierten Edition bietet Kith in seinen weltweiten Stores und online eine 51-teilige Kollektion aus Bekleidung und Accessoires an, die von den Farben des Fahrzeuglacks Kith Vitality Green und des Leders BMW Individual Caramel Merino inspiriert ist.

1972 BMW 1602 Elektro Von Kith
1972 BMW 1602 Elektro Von Kith

Im Jahr des fünfzigsten Jubiläums von BMW M schlägt ein historisches Fahrzeug die Brücke aus der Vergangenheit in die elektrifizierte Gegenwart. Ronnie Fieg gestaltete einen BMW 1602 von 1972 zu einem zeitgemäßen Elektro-Auto. Während der Olympischen Spiele 1972 in München wurden zwei BMW 1602 elektrisch umgebaut und vom Organisationskomitee bei verschiedenen Langstreckenwettbewerben als Begleit- und Kamerawagen eingesetzt. 

Den einzigartigen 1972 BMW 1602 Elektro by Ronnie Fieg wird die BMW Group dem Designer überlassen. Er verfügt bereits über eine ansehnliche Sammlung von BMW Fahrzeugen, zu der auch ein legendärer BMW E30 M3 by Kith aus der ersten Saison der Zusammenarbeit gehört. Sein Label Kith gründete er im Jahr 2011. Die Zusammenarbeit der Marken BMW und Kith hat im Jahr 2020 mit der Gestaltung eines BMW M4 Competition Coupé durch Ronnie Fieg begonnen. Die 150 Exemplare des exklusiven BMW M4 Competition x Kith waren in weniger als dreißig Minuten ausverkauft.

BMW i4 M50 EV von Kith

Zum ersten Mal überhaupt benennt BMW eine neue Farbe nach einem Markenpartner: Kith Vitality Green ist ein sattes, dunkles Grün, das ausschließlich im Rahmen dieser exklusiven Kooperation erhältlich ist und nicht als Serienfarbe. Neue, miteinander verschmolzene Logos sind ein Markenzeichen der verschiedenen Kith-Partnerschaften mit weltweit bekannten Unternehmen. Zum ersten Mal hatte BMW vor zwei Jahren sein Markenemblem für einen Kooperationspartner verändert.

Auch diesmal wurde das bekannte BMW-Logo wieder variiert: In der Farbe Kith Vitality Green wurde ein weiterer Ring um das Markenzeichen gelegt, das die Motorhaube des BMW i4 M50 by Kith ziert. In dem grünen Ring sind die Partnerschaft, Modell und Jahrgang genannt sowie die Bezeichnung Elektro-Auto.

1972 BMW 1602 Elektro Von Kith
BMW i4 M50 EV von Kith

Das Logo auf der Haube des 1972 BMW 1602 Elektro by Ronnie Fieg sieht noch einmal anders aus: Die Buchstaben BMW wurden getauscht gegen Kith. Ein solches Logo in Schwarz-Weiß mit der Unterschrift Elektro-Auto findet sich im BWM i4 M50 by Kith als Cupholder-Deckelgravur.

Kith Vitality Green ist die Farbe, in der alle Fahrzeuge der Kooperation lackiert sind. Außen edles Grün, innen vollnarbiges Merinoleder im Farbton Caramel. Im 1972 BMW 1602 Elektro by Ronnie Fieg ist das Leder der Sitze mit dem Schriftzug Kith geprägt, ebenso wie Ledereinsätze im Fußraum von Fahrer und Beifahrer. Das von BMW zu Kith geänderte Logo ist auf den Zentrierlöchern der Felgen zu finden.

Besonders harmonisch abgestimmt zeigt sich auch der Innenraum des BMW i4 M50 by Kith in Caramel. Mit Merinoleder verkleidet sind Kniepolster, Lenksäule, Sitz- und Seitenverkleidung sowie A- und B-Säule unten. Ebenfalls mit caramelfarbenem Leder sind die Fußmatten vorne und hinten eingefasst und mit dem zu Kith veränderten M Logo sowie den M Streifen bestickt. Kith Schriftzüge im Box Design sind auf die Kopfstützen und auf die Mittelarmlehne vorne geprägt. Der Schriftzug "KITH Exclusive Edition" wurde in die Zierleisten lasergraviert.

Zusätzlich zur Serienausstattung des BMW i4 M50 und den spezifischen Umfängen der Kith Kooperation ist das Modell mit einigen weiteren Sonderausstattungen standardmäßig ausgerüstet. Dazu zählen neben dem adaptiven M Fahrwerk die M Sportbremsen mit roten Bremssätteln, das M Aerodynamik Paket und die BMW Einzellichtanlage Shadow Line. Die Fahrassistenten Professional und Plus sind ebenso inklusive wie das elektrische Glas-Schiebedach, die Feinholzausstattung Eiche Maser und die M Hochglanz Schadowline Exterieur-Zierleisten. Abgerundet wird die Ausstattung mit dem Harman/Kardon Surround Sound-Audiosystem.

Bildergalerie: BMW i4 M50 und 1602 (1972) von Kith