Zwei Längen, 100 kW Leistung und 280 km Reichweite

Den Opel Combo Cargo gibt es bereits mit Elektroantrieb; nun startet auch die Freizeitvariante namens Combo-e Life. Der batterie-elektrische Hochdachkombi kommt als Kurzversion (4,40 Meter) und als XL-Version (4,75 Meter) auf den Markt. Platz ist jeweils für fünf oder optional sieben Personen.

Der Combo basiert wie der Zafira auf der PSA-Plattform EMP2, ist jedoch kleiner. Baugleich sind der Citroen Berlingo, der Peugeot Rifter und der Toyota Proace City, die es bisher noch nicht mit Elektroantrieb gibt. Dagegen werden die größeren Modelle Opel Zafira, Peugeot Traveller und Citroen Spacetourer auch mit E-Antrieb offeriert (während der Toyota Proace Verso ohne auskommen muss).

Der Antrieb des Combo-e ist aus den PSA-Elektroautos wie Opel Corsa-e, Peugeot 208-e oder Citroen ë-C4 bekannt: Der E-Motor leistet 100 kW (136 PS) und bringt 260 Newtonmeter Drehmoment. Die 50-kWh-Batterie sorgt für 280 Kilometer Reichweite nach WLTP-Norm. Aufgeladen werden kann an der Schnellladesäule mit Gleichstrom in rund 30 Minuten (0 bis 80 Prozent).

Opel empfiehlt den Neuling jungen Familien, die ein umweltfreundliches Auto suchen, das aber auch für den Kinder-Shuttle-Service und den Großeinkauf in der Stadt geeignet ist. Außerdem zieht der Elektro-Combo bis zu 750 Kilo schwere Anhänger, der mit der optionalen Anhängerstabilitätskontrolle auch bei höherem Tempo nicht ins Schlenkern kommt, so Opel.

  • Basispreis: noch nicht bekannt
  • Antrieb: 1 E-Motor mit 100 kW (136 PS) und 260 Nm
  • 0-100 km/h: 11,2 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
  • Akku / Reichweite: 50 kWh / 280 km WLTP
  • Aufladen: je nach Land bis 7,4 oder 11 kW AC, bis 100 kW DC
  • Länge: 4,40 Meter oder 4,75 Meter

Alternativ zu der im Verhältnis 60:40 teilbaren Standard-Fondbank gibt es drei Einzelsitze mit separat umklappbaren Rückenlehnen. In beiden Fahrzeuggrößen gibt es Isofix-Halterungen an jedem Platz, sodass sich drei Kindersitze nebeneinander anbringen lassen.

Schon der Fünfsitzer bietet ein Ladevolumen von mindestens 597 Litern, in den Combo-e Life mit langem Radstand passen 850 Liter. Mit umgelegten Rücksitzen werden daraus 2.126 Liter bzw. 2.693 Liter. Extralange Gegenstände wie Surfboards lassen sich verstauen, wenn man die umklappbare Beifahrersitzlehne bestellt.

Opel Combo-e Life (2022)
Das Cockpit mit 8,0-Zoll-Touchscreen und sehr breiter Mittelkonsole

Zum Technik-Angebot gehören Spurhalteassistent, Verkehrsschilderkennung, Antikollisionssystem mit Fußgängererkennung, Rückfahrkamera und das adaptive Traktionssystem IntelliGrip. Auf Wunsch gibt es auch ein Panoramadach mitsamt einer mittig verlaufenden Dachgalerie mit serienmäßiger LED-Beleuchtung sowie einer 36-Liter-Box, die vom Dach hängend oberhalb der Gepäckraumabdeckung zusätzlichen Stauraum schafft.

Der neue Combo-e Life ist ab Herbst erhältlich; die Preise wurden noch nicht verraten. Der Hochdachkombi ergänzt die Elektro-Familie von Opel, die bereits Corsa-e, Mokka-e, Combo-e Cargo und Zafira-e Life umfasst. Bis Ende 2021 kommen noch die elektrifizierte Version des neuen Astra sowie der Vivaro-e und Movano-e hinzu. Bis 2024 will Opel für jede Baureihe auch eine elektrifizierte Variante anbieten.

Bildergalerie: Opel Combo-e Life (2022)