Den EV9 hatte Kia bereits im September im Detail vorgestellt. Damals wurden WLTP-Reichweiten von bis zu 541 km genannt. Im offiziellen Typzulassungsverfahren kam das große Elektro-SUV nun aber auf bis zu 563 km. Auch die übrigen Versionen haben nun höhere Reichweitenangaben.

Das 5,01 Meter lange, siebensitzige Flaggschiff ist bereits seit September in sämtlichen Versionen bestellbar. Neben einem 150 kW starken Hecktriebler gibt es einen Allradler mit 283 kW. Beide erhalten einen neuen 100-kWh-Akku, wobei nach wie vor offen bleibt, ob das die Netto- oder die Brutto-Zahl ist. Die in manchen Ländern verfügbare Version mit 76 kWh wird in Deutschland nicht angeboten. Rechnet man auch die Ausstattungsvariante GT-Line dazu, die trotz gleicher Leistung aus unbekannten Gründen schneller sprintet als der normale Allradler, gibt es drei Versionen: 

  RWD 100 kWh AWD 100 kWh AWD 100 kWh GT-Line
Leistung / Drehmoment 150 kW / 350 Nm 283 kW / 600 Nm 283 kW / 700 Nm
0-100 km/h / Spitze 9,4 Sek. / 185 km/h 6,0 Sek. / 200 km/h 5,3 Sek. / 200 km/h
WLTP-Stromverbrauch 20,2 kWh/100 km 22,3 kWh/100 km 22,8 kWh/100 km
Akku 100 kWh
WLTP-Reichweite 563 km 512 km 505 km
Max. Ladeleistung AC/DC 11 / 240 kW
Ladedauer AC/DC 9h05 (10-100%) / 24 min (10-80%)
Preis 72.490 Euro 76.490 Euro 82.380 Euro

Dank 800-Volt-Technik lässt sich die Batterie in nur 24 Minuten aufladen (10 bis 80 Prozent). Wegen der größeren Batterie braucht der Neuling damit länger als der Kia EV6 mit seinem 77-kWh-Akku. Für diesen werden 18 Minuten angegeben. Beim EV9 soll man in 15 Minuten Strom für bis zu 249 km Reichweite nachladen können.

Der EV9 ist eines der ersten siebensitzigen Elektroautos auf dem Markt; als Konkurrenten kommen der Hyundai Ioniq 7, der Vinfast VF9 sowie die Langversion des VW ID. Buzz in Betracht. Ebenfalls sieben Sitze haben die deutlich teureren Modelle Mercedes EQS SUV und Volvo EX90. Das Tesla Model Y ist in Deutschland bislang nicht mit dritter Sitzreihe erhältlich. 

Zu den Besonderheiten des EV9 gehören eine V2L-Fähigkeit sowie Plug & Charge. Zu den Pluspunkten gehört auch der große Kofferraum. Er fasst beim Siebensitzer 333 Liter, mit zwei umgelegten Sitzen 828 Liter (jeweils bis Fensterhöhe) und mit fünf umgelegten Sitzen sogar 2.318 Liter (bis Dachhöhe). Außerdem bietet der Wagen eine hohe Anhängelast: Der Allradler kann bis zu 2,5 Tonnen ziehen. 

Kia EV9 (2024): Das Interieur

Das Cockpit des EV9 bietet eine ähnliche Monitorlandschaft wie der EV6

Neben dem Siebensitzer gibt es optional zwei sechssitzige Varianten, allerdings nur für die Topversion GT-Line. Für die zwei Einzelsitze in der zweiten Reihe hat man die Wahl zwischen "Entspannungssitzen" und drehbaren Sitzen. Bei der letztgenannten Version lassen sich die Möbel um 90 Grad zur geöffneten Tür hin schwenken, was den Einstieg und das Befestigen von Kindersitzen erleichtert. In der dritten Reihe lassen sich hier die Sitze um 180 Grad drehen, sodass sich eine Konferenzstellung ergibt:

Kia EV9 (2024): Das Interieur

Drehsitz in der 2. Reihe

Kia EV9 (2024): Das Interieur

Konferenzstellung

Je nach Ausführung stehen insgesamt neun Außenfarben für den EV9 zur Wahl, darunter auch zwei Mattlackierungen. Kia gewährt sieben Jahre Garantie auf Auto und Batterie. Die Auslieferung startet bei der Launch Edition noch im vierten Quartal, bei den anderen Versionen im ersten Quartal 2024.

Wer den Kia EV9 bis zum 31. Dezember 2023 verbindlich bestellt, spart drei Jahre lang die monatliche Grundgebühr für den Tarif Kia Charge Advanced sowie für die von Kia angebotenen Ionity- und Aral-Pakete mit vergünstigten Strompreisen. Darüber hinaus erhält man gratis ein "Kia Charge"-Ladeguthaben in Höhe von 1.200 Euro, mit dem man Strom für rund 10.000 Kilometer Fahrstrecke erhält. 

Technische Daten des Kia EV9

  • Heck- oder Allradantrieb, ausschließlich mit Permanentmagnet-Synchronmotoren (PSMs)
  • Systemleistung/Drehmoment: 150 bzw. 283 kW / 350 bzw. 600 Nm (GT-Line, Boost: 700 Nm)
  • 0-100 km/h/Spitze: 5,3 bis 9,4 Sek. / 185 bzw. 200 km/h
  • WLTP-Stromverbrauch: 20,2-22,8 kWh/100 km
  • Akku / WLTP-Reichweite: 100 kWh / 497-541 km
  • Ladeleistung: 11 kW mit AC, 240 kW mit DC
  • Ladedauer: 9h05 (10-100%) mit AC, 24 min (10-80%) mit DC
  • Maße: 5.010 mm Länge / 1.980 mm Breite / 1.755 mm Höhe / 3.100 mm Radstand
  • Kofferraum: 333-2.318 Liter (Siebensitzer) plus Frunk (90 Liter bei RWD, 52 bei AWD)
  • Anhängelast: 900 bzw. 2.500 kg (AWD) gebremst, 450 bzw. 750 kg ungebremst
  • Marktstart: Bestellbar seit September, Auslieferung ab 4. Quartal 2023 (Launch Edition)
  • Basispreis: 72.490 Euro

Bildergalerie: Kia EV9 GT-Line

Quelle: Kia