Nach dem abrupten Ende der staatlichen Elektro-Förderung versucht Smart den Absatz durch die Smart-Umweltprämie anzukurbeln. Privatkunden, die bis zum 29. Februar einen Smart #1 oder Smart #3 bestellen, erhalten damit 3.285 Euro Preisnachlass. Für die Leasingkundschaft wird die Umweltprämie entsprechend bei der Leasingrate berücksichtigt.

"Der Wegfall des Umweltbonus für Elektroautos ist für unsere Kunden und die Elektroautomobil-Branche ein herber Rückschlag. Deswegen unterstützen wir Anfang 2024 unsere Privatkunden mit der Smart Umweltprämie", sagt Wolfgang Ufer, der Chef von Smart Deutschland. Für Smart sei das eine Herausforderung, da die "Fahrzeuge in ihrer Klasse durch eine hochwertige Serienausstattung bereits ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten."

Smart #1 nun ab 34.205 Euro

Der Smart #1 ist bisher ab 37.490 Euro zu haben. Mit der Umweltprämie (die letztendlich nicht mehr oder weniger als ein Rabatt ist), sind wohl nur noch 34.205 Euro zu zahlen. Hier die Versionen laut Konfigurator:

  Smart #1 Pro Pro+ / Premium Smart #1 Pulse Smart #1 Brabus
Antrieb RWD 200 kW RWD 200 kW AWD 315 kW
(115 vorn, 200 hinten)
AWD 315 kW
(115 vorn, 200 hinten)
Drehmoment 343 Nm 343 Nm 543 Nm 543 Nm
0-100 km/h 6,7 Sek. 6,7 Sek. 4,5 Sek. 3,9 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h 180 km/h 180 km/h 180 km/h
Batterie brutto/netto 49 kWh (brutto?) 66 / 61 kWh  66 / 61 kWh  66 / 61 kWh 
Reichweite 310 km 420-440 km 400 km 400 km
Ladeleistung AC/DC 3,6 / 130 kW 22 / 150 kW 22 / 150 kW 22 / 150 kW
Ladedauer AC /DC k.A. < 3h / < 30 min < 3h / < 30 min < 3h / < 30 min
Basispreis 37.490 Euro ab 42.490 Euro 46.490 Euro 48.990 Euro
mit Umweltprämie 34.205 Euro ab 39.205 Euro 43.205 Euro 45.705 Euro

Zu den Rivalen des nur 4,27 Meter langen, aber stattliche 1,64 m hohen Smart #1 gehören kleine Elektro-SUVs wie der Opel Mokka Electric, der Hyundai Kona Elektro oder der technisch eng verwandte Volvo EX30. Mit Ausnahme des identisch motorisierten Volvo hat kein Rivale eine so hohe Antriebsleistung wie der Smart, doch bei der Reichweite bietet der Kona Elektro bis zu 514 km.

Smart #3 nun ab 35.205 Euro

Der Smart #3 ist mit 4,40 Meter etwas länger als der #1, aber mit 1,56 Meter nicht so hoch wie dieser. Die Auslieferung hat offenbar im Dezember begonnen; die KBA-Zulassungsstatistik weist immerhin schon 54 Exemplare aus. Die Motor-Akku-Kombinationen sind ähnlich wie beim Smart #1, aber die Pulse-Variante (im Grunde eine abgespeckte Version des Brabus) ist nicht oder noch nicht bestellbar:

  Smart #3 Pro Smart #3  Pro+, Premium, 25th Anniversary Smart #3 Brabus
Antrieb RWD 200 kW RWD 200 kW AWD 115+200=315 kW
0-100 km/h / Spitze 5,8 Sek. / k.A. 5,8 Sek. / 180 km/h 3,7 Sek. / 180 km/h
Akku vermutlich 49 kWh 66 kWh brutto 66 kWh brutto
WLTP-Reichweite 325 km 435-455 km 415 km
Max. Ladeleistung AC/DC k.A. 22 / 150 kW 22 / 150 kW
Min. Ladedauer AC/DC k.A. <3h (10-80%) / <30 min (10-80%) <3h (10-80%) / <30 min (10-80%)
Basispreis 38.490 Euro 43.490 Euro 50.990 Euro
mit Umweltprämie 35.205 Euro 40.205 Euro 47.705 Euro

Der Smart #3 ist noch nicht konfigurierbar, doch die Versionen erscheinen mitsamt Preis auf der Website. Klickt man daneben auf "Konfigurieren", dann gelangt man zum Smart-#1-Konfigurator. Die Rivalen den Smart #3 sind wohl die gleichen wie beim Smart #1.

Unterm Strich

Mit dem Basispreis von 34.205 Euro liegt der Smart #1 nun auf Platz 7 unserer Liste mit den günstigsten Elektroautos auf dem Markt. Der von den Proportionen her gelungenere Smart #3 ist im Einstieg 1.000 Euro teurer, schafft es aber ebenfalls noch unter die Top Ten. Alles in allem ist die "Umweltprämie" von Smart wohl im Zusammenhang mit dem Preiskrieg zu sehen, den VW mit seinen aggressiven Rabatten kürzlich losgetreten hat.