Anfang März hat Audi "Erlkönigfotos" des überarbeiteten e-tron in der schnittigen Sportback-Variante geteilt, und jetzt bekommen wir möglicherweise eine offizielle Vorschau auf die konventionelle Karosserieform im aktualisierten Gewand.

Die hier gezeigten Bilder eines besonderen Audi e-tron entstanden bei der Teilnahme am E-Cannonball in Hamburg teilzunehmen, der letzte Woche stattfand. Als Facelift bezeichnen die Ingolstädter das Elektro-SUV zwar nicht, aber es könnte durchaus sein.

Das Unternehmen lässt verlautbaren, dass es sich um einen Prototyp handelt, was typischerweise bedeutet, dass er neue Hardware hat, die es beim e-tron-SUV, das seit 2018 auf dem Markt ist, noch nicht gibt. Die Tarnung - obwohl es sich im Grunde um eine Lackierung handelt - deutet darauf hin, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein zukünftiges Modell handelt.

Die roten Teile lassen vermuten, dass es sich um die heißere S-Variante mit dem Dreimotoren-Setup handelt, aber noch ist nichts offiziell. Umgestaltete Stoßfänger und ein neues Muster für den Singleframe-Kühlergrill deuten ebenfalls darauf hin, dass es sich um das Facelift-Modell handelt.

Audi Q8 e-tron (2023) auf potenziellen Teaserbildern

Audi hat bereits angekündigt, dass die nächste Generation 2026 auf den Markt kommen und den Namen "Q8 e-tron" tragen wird. Es wird jedoch gemunkelt, dass die Namensänderung bereits im nächsten Jahr mit dem Mid-Cycle-Facelift des aktuellen Modells stattfinden wird. Quellen innerhalb der deutschen Luxusmarke verrieten der Zeitschrift Autocar vor fast einem Jahr, dass der e-tron und der e-tron Sportback ein umfangreiches Batterie-Upgrade und effizientere Elektromotoren erhalten werden, um die Reichweite auf über 600 Kilometer (373 Meilen) zu erhöhen, vermutlich im WLTP-Zyklus.

Der Q8 e-tron wird über dem kommenden Q6 e-tron von Audi positioniert, der auf einer eigenen Elektroauto-Plattform fahren wird. Der größere der beiden Elektro-SUVs basiert auf einer Adaption der MLB Evo-Architektur, die auch der Q8 mit Benzinmotor nutzt. Damit wir es nicht vergessen: Audi verkauft neben dem Q4 e-tron (verwandt mit VW ID.4 und Skoda Enyaq iV) jetzt auch einen Q5 e-tron in China, der im Wesentlichen eine luxuriöse Version des siebensitzigen Elektro-SUV ID.6 von Volkswagen ist.

Audi verrät nicht, wann das e-tron-Facelift vorgestellt wird, aber der Pariser Autosalon findet nächsten Monat statt. Wenn wir ihn dort nicht sehen sollten, wird der Elektro-SUV vielleicht auf der Los Angeles Auto Show in der zweiten Novemberhälfte enthüllt.